Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zügige Baufortschritte in Bregenz

Beachtlicher Baufortschritt beim neuen Kindergarten Mariahilf
Beachtlicher Baufortschritt beim neuen Kindergarten Mariahilf
Baustellenführung beim neuen Kindergarten Mariahilf.

BREGENZ. (fst) Die milde Witterung im vergangenen Herbst und in diesem Winter hat einen zügigen Baufortschritt auch beim neuen Kindergartengebäude bei der Mariahilfkirche ermöglicht. In den wenigen Monaten seit der Grundsteinlegung ist der Rohbau in die Höhe gewachsen.

Passivhausstandard
Kürzlich luden der Bregenzer Baudirektor Bernhard Fink und der zuständige Projektleiter Christian Freuis von der Abteilung Hochbau im Stadtbauamt zu einer Baustellenbesichtigung. Baustadträtin Ingrid Hopfner und Kindergartenstadtrat Michael Rauth sowie Birgit Sagmeister von der Dienststelle Familien und Kinderbetreuung konnten sich an Ort und Stelle vom beachtlichen Baufortschritt beim neuen Kindergarten Mariahilf überzeugen.
Das Bauwerk neben der Mariahilfkirche – nach neuesten ökologischen Erkenntnissen geplant – wird im Passivhausstandard errichtet. Es bietet Platz für vier anstelle der bisherigen zwei Kindergartengruppen. Vorgesehen sind auch ein Multifunktionsraum, ein Bewegungsraum sowie diverse Nebenräume und natürlich Garderoben, Waschräume, WC-Anlagen etc. Außerdem ist südseitig ein geschützter Spielhof mit einer Dachterrasse vorgesehen. Sämtliche Arbeiten liegen im Zeitplan. Die Fertigstellung ist noch in diesem Jahr geplant. Die Gesamtinvestitionskosten betragen 2,8 Millionen Euro netto.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Zügige Baufortschritte in Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen