AA

Zu Fuß auf dem Weg nach Südafrika

Zu Fuß ist der Vorarlberger Wolfgang Mayr seit eineinhalb Jahren nach Südafrika unterwegs. Noch hat der 45-Jährige einen Gutteil der 25.000 Kilometer vor sich.

Doch ist der gelernte Installateur zuversichtlich, bis Ende 2007 am Kap der Guten Hoffnung anzukommen, erzählte er der APA bei einem Zwischenstopp in Vorarlberg. Im Jänner soll die Reise weitergehen.

“90 Prozent der Erlebnisse waren bisher schön“, sagte der Abenteurer Mayr, der mit seinem Fußmarsch 25.000 Euro für karitative Hilfsorganisationen in Afrika sammeln möchte. Mayr erzählt von der anstrengenden, aber wunderschönen Überquerung der Pyrenäen und auch vom positiven Echo und vielen Menschen, die ihn auf seiner Reise angesprochen haben. „Die meisten haben mir ihre persönlichen Probleme geschildert“, lächelte Mayr.

Dabei war er auch selbst mit Problemen konfrontiert. Am 31. Mai 2004 mit seinem Hund „Picasso“ vom Wiener Ballhausplatz aus gestartet, wurde sein vierbeiniger Freund kurz vor Frankreich krank. So musste Mayr nach Vorarlberg zurückkehren, um seinen treuen Begleiter behandeln zu lassen. Die Fortsetzung seines Fußmarsches Mitte Juli 2005 trat Mayr anschließend nicht mehr nur mit Picasso an. Die knapp 19-jährige in Vorarlberg lebende Dinela aus Bosnien machte den weiteren Weg der Reise mit. Kurz vor Barcelona kam es im November zur großen Krise. Mayr und Dinela verloren einander, zudem zerfetzte ein Sturm ihr Zelt. Erst nach vier Tagen konnte Mayr Dinela mit Hilfe von Einheimischen wiederfinden.

In Vorarlberg tankt Mayr dieser Tage wieder neue Kraft und versorgt sich mit neuer Ausrüstung. „Die Aktion geht weiter“, betonte er entschlossen. Im Jänner wird Mayr von Barcelona aus, wo er den Marsch unterbrochen hat, weitergehen. Die nächsten Ziele sind Gibraltar, Marokko und Mauretanien. Ob auch Dinela die weitere Reise mitmacht, ist laut Mayr noch offen. Die Aktion “25.000 Kilometer für Afrika“ im Internet: http://25000km.com>

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zu Fuß auf dem Weg nach Südafrika
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen