Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zollamt auf Briefmarke

Bild: Das Gemeinschaftszollamt Nofels-Ruggell wurde auf einer Briefmarke verewigt.
Bild: Das Gemeinschaftszollamt Nofels-Ruggell wurde auf einer Briefmarke verewigt. ©Manfred Bauer

Der “Österreichischen schweizerische Grenzübergang Nofels Ruggell im Fürstentum Liechtenstein” wurde 1999 erbaut und im vergangenen Jahr auf eine Liechtensteiner Briefmarke (Wertstufe CHF 3.50) verewigt. Das von den Liechtensteiner EFFEFF Architekten geschaffene, zum größten Teil aus Holz bestehende Bauwerk, ist weniger Grenzstation als vielmehr einladendes Tor in ein neues Land.

Identitätstiftend

Zeitgenössische Architektur ist immer auch eine aktuelle Visitenkarte, die dem Zugereisten Betrachter die Möglichkeit bietet, sich schon beim ersten flüchtigen Blick eine Meinung über den Charakter der zufällig oder bewusst gewählten Destination zu bilden. Guter Architektur kommt dabei in dem sich stetig wandelnden und neu strukturierenden Lebensraum die Position einer zeitlosen Größe mit Identitätstiftendem Wiedererkennungswert zu. Mit der Briefmarkenserie “Zeitgenössische Architektur” soll darauf hingewiesen werden, dass es auch in Liechtenstein moderne Gebäude gibt, die Rückschlüsse auf das innovative, Qualitätsbewusste und kreative Wesen dieses Kleinstaates erlauben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Zollamt auf Briefmarke
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen