Zivildiener erhalten mehr Verpflegungsgeld

Tagsatz erhöht
Tagsatz erhöht ©APA (Techt)
Die Zivildiener können sich über mehr Geld freuen. Ihr Tagsatz wird künftig von 13,6 auf 16 Euro erhöht. Bezahlen müssen diesen Mehraufwand die Trägerorganisationen, denen die zusätzlichen Kosten vom Bund ersetzt werden. Letzteres wurde am Mittwochabend vom Nationalrat beschlossen, der höhere Tagsatz wird vom Innenministerium per Verordnung gewährt.

Der Beschluss erfolgte einstimmig. Allerdings betonten diverse Mandatare, dass noch eine weitere Attraktivierung des Zivildienstes notwendig wäre. So forderte z.B. der ÖVP-Abgeordnete Wöginger, dass das 15-jährige Waffenverbot nach Ableistung des Dienstes fallen sollte, um die Teilnahme an Jagden und in Schützenvereinen zu ermöglichen. Die SPÖ-Mandatarin Königsberger-Ludwig regte an, dass Tätigkeiten während des Zivildienstes bei künftigen Jobs im Pflege- und Behindertenbereich besser angerechnet werden sollten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Zivildiener erhalten mehr Verpflegungsgeld
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen