AA

Zitate der Woche - Klare und "kurze" Ansage: "Ich will Kanzler werden"

Mit dem gewünschten Listenplatz hat es nicht geklappt - Peter Pilz schmeißt hin.
Mit dem gewünschten Listenplatz hat es nicht geklappt - Peter Pilz schmeißt hin. ©BilderBox/APA
"Danke und Tschüss" - Peter Pilz steht nach dieser Woche nicht mehr im grünen Walde. Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek bedauert dessen Entscheidung bleibt aber dabei: "Bei uns geht es sehr demokratisch zu". Währendessen präsentiert sich HC Strache als Rock-Opa. Mehr dazu in unseren Zitaten der Woche.
Die letzten Zitate der Woche

“Ich will Kanzler werden.” – Geht es nach ÖVP-Chef Sebastian Kurz, macht Christian Kern (SPÖ) seinen Job nicht mehr lange.

“Es gibt eine einzige Ehe, die ich nicht möchte – das ist wenn sich der Herr Kurz mit dem Herrn Strache liiert.” – Homo-Ehe und Schwarz-Blau-Ablehnung in einem Satz: Kern übt sich in Wahlkampfökonomie.

“Ich will nicht, dass der Franz den Lois heiratet, damit sie den Sepp adoptieren können” – Oberösterreichs FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner und die Homo-Ehe.

Jubel um eine “tote Leiche”

“Die FPÖ ist mir völlig powidl.” – Holler-Zwetschke ist der neue Lavendel, Kern im Gusenbauer-Modus.

“Das ist Vollholler zur Potenz.” – Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) hält nichts von den SPÖ-Erbschaftssteuerplänen, um die Abschaffung des Pflegeregresses zu finanzieren.

“Wenn man 200 Millionen sparen kann, indem man ein Bild auf die E-Card klebt, dann sind wir gerne dabei – allerdings darf man leichte Zweifel haben, ob diese Form der Finanzierung sich wirklich ausgeht.” – Spott auch bei Einigung, Kern zum Pflegeregress-Kompromiss mit der ÖVP.

“Das ist ein schweres Foul des Kanzlers.” – Schelling ruft nach dem Uni-Finanzierungsbeschluss gegen die ÖVP nach dem Schiedsrichter.

“Da ist ein Toter noch einmal gestorben. Die Koalition war tot, heute ist sie noch einmal gestorben.” – FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl sieht den Totengräber gefordert.

“Das Spiel der ÖVP funktioniert nicht mehr.” – Grünen-Klubchef Albert Steinhauser sieht hingegen Grund zum Jubeln.

Letzte Möglichkeit für Beschlüsse

Wird der Pilz jetzt durchsichtig?

“Vielen Dank, auf Wiedersehen!” – Die grüne Basis hat entschieden, Peter Pilz ist sein Mandat los.

“Bei uns geht es nämlich sehr demokratisch zu.” – Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek bedauert, verteidigt aber die Listenwahl.

“Ja, ich will, aber ich weiß noch nicht, ob wir es schaffen.” – Pilz überlegt unterdessen die Gründung einer eigenen Wahlliste …

“Die Farbe unserer neuen Bewegung ist ja vollkommen klar. Unsere Farbe ist ‘Transparent’.” … mit durchsichtigen Motiven.

HC “Mick” Strache rockt auch im Alter

“Ich vergleiche es immer auch mit Mick Jagger – er ist ein ewig jung Gebliebener, der bis heute auf den Tourneen extrem erfolgreich ist. Ich sage mit 48 Jahren: Ich komme überhaupt erst ins politisch beste Alter.” – FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache macht den Rock-Opa.

“Nein, es sind keine ‘Fake-Glasses’.” – Strache mit Brille, naturseriös.

“Die KPÖ macht dort, wo sie wirklich politisch verankert ist, gute Arbeit.” – Dunkelrot ist das neue Grün, Ex-Parteijugendliche Flora Petrik wechselt nach Linksaußen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Zitate der Woche - Klare und "kurze" Ansage: "Ich will Kanzler werden"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen