Zimmerbrand in Klösterle

Am Freitag verließ eine 32-jährige Frau gegen 06.50 Uhr ihre Wohnung in einem Haus in Klösterle. Ihr 12-jähriger Sohn entzündete vor dem Verlassen der Wohnung im Badezimmer eine Kerze und stellte diese auf eine Abstellfläche neben dem Waschbecken.

Nach dem Zähne putzen kam der Bub an die Kerze an, welche in der Folge zu Boden fiel und den Teppich in Brand setzte. Nach zwei misslungenen Löschversuchen verließ der Bub die Wohnung und verständigte telefonisch seine Mutter, welche bereits in Bludenz bei der Arbeit war. Die Mutter veranlasste daraufhin die Verständigung der Feuerwehr. Die Feuerwehr Klösterle konnte den leichten Schwellbrand in kurzer Zeit löschen. Trotzdem entstand erheblicher Sachschaden, die restliche Wohnung wurde durch Rauch verunreinigt. Die Feuerwehren Klösterle, Wald am Arlberg und Stuben waren mit sechs Fahrzeugen und 35 Mann im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zimmerbrand in Klösterle
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.