AA

Zigarette könnte Auslöser sein

"Es sind zwar noch weitere Befragungen notwendig", so Brandermittler Lässer von der Kripo. Es laufe aber darauf hinaus, dass ein rauchender Zimmerbewohner den Großbrand im Gaschurner Landhotel Älpli verschuldet hat.

Im Verdacht steht der Koch, der beim Feuer selbst eine Rauchgasvergiftung und Verbrennungen erlitt – den Brand mit seiner Zigarette ausgelöst haben könnte. “Es kann auch noch nicht ausgeschlossen werden, dass es eine elektrische Ursache gibt”, so Kripo-Ermittler Lässer.

Hotelgäste evakuiert

Um 3 Uhr früh ist in einem Zimmer im Personaltraktes des Hotels “Älpili” in Gaschurn Feuer ausgebrochen. “Wir konnten zum Glück alle Mitarbeiter und Gäste aus dem Hotel bringen”, schildert Gernot Netzer vom Hotel den “VN”. Er versucht noch selbst, das Feuer zu löschen – doch er hat keine Chance. 150 Feuerwehrleute aus Gaschurn, Partenen, Gortipohl, St. Gallenkirch und Gargellen schaffen es in einer mehrstündigen Löschaktion, den Haupttrakt zu retten.

Die 34 Gäste wurden in umliegenden Hotels untergebracht, der Hotelkoch liegt im Krankenhaus Bluden

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zigarette könnte Auslöser sein
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.