Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ziel: Abbau von Arbeitslosigkeit

Bregenz - Einen weiteren Abbau der Arbeitslosigkeit im Jahresdurchschnitt 2007 um 4 Prozent bzw. ca. 400 Personen hat sich das Arbeitsmarktservice (AMS) Vorarlberg zum Ziel gesetzt.

Wie heute in Bregenz AMS-Chef Anton Strini und sein Stellvertreter Mag. Kurt Sageder berichteten, wird gleichzeitig die Nachfrage nach Fachkräften weiter anziehen, während es für gering Qualifizierte, Berufsanfänger, WiedereinsteigerInnen und auch für Personen mit verschiedenst begründeten Vermittlungs-Handicaps auf dem heimischen Arbeitsmarkt noch „enger“ werden wird.

Laut Strini konzentrieren sich deshalb die arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen und Interventionen auch stark auf diese Problembereiche. Im Fokus der AMS-Aktivitäten stehen deshalb vor allem jugendliche Arbeitslose und Lehrstellensuchende unter 25 Jahren, arbeitslose Frauen über 45 und Männer über 50 Jahren mit längerer Vormerkdauer, von Langzeitarbeitslosigkeit und Langzeitbeschäftigungslosigkeit betroffene Personen sowie Wiedereinsteigerinnen nach Zeiten der Kindererziehung.

Die arbeitsmarktpolitischen Ziele, die man sich für 2007 gesteckt hat, umfassen u. a. die Verhinderung der weiteren Verfestigung von Arbeitslosigkeit, die Verhinderung von Langzeitarbeitslosigkeit, die Reintegration von Langzeit-Beschäftigungslosen, die Sicherung der Effektivität von Schulungsmaßnahmen, Erleichterungen des Wiedereinstiegs nach der Babypause sowie die weitere Erhöhung des AMS-Einschaltungsgrades am externen Stellenmarkt. Wie Strini und Sageder präzisierten, stehen dem Vorarlberger AMS 2007 für Qualifizierungsmaßnahmen 14,44 Mill. Euro, für Beschäftigungsmaßnahmen 10,26 Mill. Euro und 2,83 Mill. Euro für Unterstützungsmaßnahmen zur Verfügung. 600.000 Euro stehen außerdem für Nachbudgetierungen der diversen Aktivitäten zur Verfügung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ziel: Abbau von Arbeitslosigkeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen