AA

Zeugenaufruf nach Motorradunfall

Ein entgegenkommender Pkw soll den Motorradfahrer nach eigener Aussage abgedrängt haben.
Ein entgegenkommender Pkw soll den Motorradfahrer nach eigener Aussage abgedrängt haben. ©APA
Am Freitagnachmittag hat sich ein 72-jähriger Motorradfahrer auf der Faschinastraße in Au bei einem Unfall eine Rippe gebrochen. Die Polizei sucht nach Augenzeugen.

Am Freitag, den 09.07.2021, gegen 14:30 Uhr fuhr ein 72-jähriger Motorradfahrer auf der L193, Faschinastraße, von Au kommend in Fahrtrichtung Damüls. Auf Höhe des Argenfalls, im Gemeindegebiet von Au, kam ihm nach eigenen Angaben in einer Linkskurve ein Pkw entgegen, der über der Fahrbahnmitte fuhr. Dadurch musste er nach rechts ausweichen, streifte die Leitplanke am rechten Fahrbahnrand und kam folglich zu Sturz.

Rippe gebrochen

Dabei zog er sich eine Rippenfraktur und Prellungen zu. Nach dem Unfall begab sich der Verunfallte selbständig zum diensthabenden Gemeindearzt und ließ sich behandeln. Der Unfall wurde erst nachträglich zur Anzeige gebracht, dadurch konnte keine polizeiliche Unfallaufnahme vor Ort erfolgen.

Augenzeugen gesucht

Die Identität des entgegenkommenden Pkw-Lenkers ist bislang unbekannt. Laut Angaben des Verletzten hat es sich bei dem entgegenkommenden Fahrzeug um einen schwarzen Pkw, eventuell der Marke VW Golf, gehandelt. Allfällige Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Au (Tel. +43 (0) 59 133 8122) in Verbindung zu setzen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zeugenaufruf nach Motorradunfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen