Zentren aus dem Tiefschlaf wecken

Am 1. Juni 2006 findet die ibet 2006 als Impulsforum für Regionalentwicklung und Ortskernbelebung im Hotel Martinspark in Dornbirn statt.

Leerstehende Büro- und Verkaufsflächen, versiegende Gemeindekassen und starke Verkehrsbelastung: Mit diesen und anderen Problemen kämpfen die Vorarlberger Kommunen, im speziellen die Stadt- und Ortskerne. Am 1. Juni findet aus diesem Grund die ibet 2006 – Impulsforum für Regionalentwicklung und Ortskernbelebung – im Dornbirner Hotel Martinspark statt. Neueste Erkenntnisse in Sachen Stadtmarketing stehen ebenso auf der Agenda wie verkehrspolitische Lösungswege für Zentrumslagen und Zukunftsperspektiven des Handels- und Wirtschaftsraumes Ortszentrum.

Dabei wird spezifisch auf die Vorarlberger Situation eingegangen: „Die Referenten richten sich mit ihren Vorträgen beispielsweise an Vertreter von Vorarlberger Straßendörfern, die mit ihrer Verkehrssituation hadern, oder an Handelstreibende und Gemeindepolitiker aus Ortskernen, die sich im wirtschaftlichen Konkurrenzkampf zwischen Zentrum und Peripherie neu orientieren müssen“, erklärt Dieter Bitschnau, Geschäftsführer des Veranstalters wiko wirtschaftskommunikation GmbH.

Kirchturm-Denken adé

Zudem werden die Referenten über den Tellerrand der Ortszentren hinausblicken: Im regionalen Kontext heißen die Schlagwörter Gemeindekooperation, Gemeindefusion und interkommunaler Finanzausgleich. „Die Auf- und Ausgaben für Gemeinden werden immer größer, die Einnahmen immer kleiner. Die gemeinsame Nutzung von Dienstleistung und Infrastruktur ist angesagt, um Kosten zu sparen“, so Bitschnau. Kirchturm-Denken hat in Zeiten knapper Gemeindekassen keine Zukunft, Kooperation heißt die Alternative.

Wie aktuell das Thema Ortskernbelebung ist, zeigt das Engagement sowohl von öffentlicher als auch von privater Seite: So unterstützen das Land Vorarlberg, die Vorarlberger Volksbank, die Kommunalkredit Austria AG, die Vorarlberger Wirtschaftskammer, der Vorarlberger Gemeindeverband und die Rhomberg Bau GmbH die ibet 2006 als Mitveranstalter.

Das Impulsforum ibet ging erstmals im Jahr 2000 über die Bühne und machte seither zu den verschiedensten Themen in Innsbruck, Linz, Salzburg, Bozen und Dornbirn Station. Im vergangenen Jahr wurden in Dornbirn die Einsatzmöglichkeiten von Public Private Partnership – der Zusammenarbeit von öffentlicher Hand und Privatwirtschaft – diskutiert. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter www.ibet.co.at.

Der ibet-Veranstalter wiko wirtschaftskommunikation GmbH ist ein Beratungsunternehmen für Öffentlichkeitsarbeit und Wirtschaftskommunikation mit Büros in Innsbruck, Bregenz und Wien. (Quelle: wiko wirtschaftskommunikation GmbH)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zentren aus dem Tiefschlaf wecken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen