Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zentralbetriebsrat der Vorarlberger Landeskrankenhäuser neu gewählt

Astrid Breuß, Vorsitzende des Zentralbetriebsrates der Vorarlberger Landeskrankenhäuser
Astrid Breuß, Vorsitzende des Zentralbetriebsrates der Vorarlberger Landeskrankenhäuser ©KHBG


Bei der Wahl des Zentralbetriebsrates der Vorarlberger Landeskrankenhäuser wurde kürzlich Astrid Breuß, Betriebsratsvorsitzende des Schwerpunktkrankenhauses Feldkirch, als Vorsitzende des Zentralbetriebsrates bestätigt.

Die 35jährige gebürtige Tirolerin, die seit über zehn Jahren in Vorarlberg lebt, setzt sich in dieser Funktion ehrenamtlich für alle Arbeitnehmer in den Vorarlberger Krankenhäusern ein. Breuß bedankte sich nach der Wahl für das in sie gesetzte Vertrauen. „Die Verbesserung  der Arbeitsbedingungen der Beschäftigten im Gesundheitsbereich und die Mitgestaltung alternsgerechter Arbeitsplätze sind die Schwerpunkte unserer Arbeit für die nächsten vier Jahre“, betont Astrid Breuß.

 Der Zentralbetriebsrat besteht derzeit aus zehn Mitgliedern und wird alle vier Jahre von den Betriebsräten der Krankenhäuser Feldkirch, Rankweil, Hohenems, Bludenz und Bregenz gewählt. Aufgabe des Zentralbetriebsrates ist die Vertretung der Interessen der über 3.500 Krankenhausbediensteten bei häuserübergreifenden Themen und Problemen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Zentralbetriebsrat der Vorarlberger Landeskrankenhäuser neu gewählt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen