Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zeitzeugen erzählen von der NS-Zeit

Seit einigen Monaten läuft im Klostertalmuseum eine Anne Frank-Ausstellung mit verschiedenen Symposien, die sich mit der Aufarbeitung des Nationalsozialismus beschäftigen.

Im Zusammenhang dazu hat der Museumsverein Klostertal zentrale Inhalte, die die Region Klostertal betreffen, in einer gebundenen Ausgabe veröffentlicht. „Wir haben gemeinsam mit anderen historischen Vereinen eine Studie erarbeitet, die sich mit dem NS-Apparat im Klostertal beschäftigt“, erklärt Christof Thöny, „außerdem haben wir erstmals Zeitzeugen über ihre persönlichen Erlebnisse befragt, was nicht einfach war“.

Das Ergebnis sind sensible Interviews, die eine Vermischung von Erinnerungen, Fragen und Deutungen enthalten, wobei die persönlichen Schicksale im Vordergrund stehen. Aber auch andere Themen, wie die Zwangsarbeit finden Platz. Anhand von zwei Porträts werden die Lebensverhältnisse zweier Frauen aus der Ukraine erzählt. Nicht so sehr die Daten und die Fakten lösen Betroffenheit aus, es sind vielmehr die stillen und sehr persönlichen Gedanken der sechs Zeitzeuginnen, die sensibel Einblicke gewähren in ein ungeliebtes Thema, das heutzutage gerne vergessen wird. Für Christof Thöny, Museumsleiter ein wichtiges Anliegen. Die Schriften des Museumsvereins sollen Aspekte aufzeigen und wieder eine Diskussion in Gang bringen, die Anlass für eine zukünftige Forschungstätigkeit geben könnten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zeitzeugen erzählen von der NS-Zeit
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.