Zeitung: Irin Campbell Hughes spielt Natascha Kampusch

Der Kampusch-Film sorgt bereits im Vorfeld für Aufsehen.
Der Kampusch-Film sorgt bereits im Vorfeld für Aufsehen. ©EPA
In der Verfilmung der Entführung von Natascha Kampusch wird die junge Frau einem Medienbericht zufolge von der 29-jährigen Irin Antonia Campbell Hughes gespielt.

Als Kind werde Kampusch von der zehnjährigen Amelia Pidgeon verkörpert, berichtete die “Welt am Sonntag” weiter. Für den Entführer Wolfgang Priklopil habe die Produktionsfirma Constantin den 37-jährigen Dänen Thure Lindhardt besetzt. Die Dreharbeiten sollen Anfang Mai in München beginnen.

Kampusch-Film als “Herausforderung”

Der Film mit dem Titel “3096”, der sich auf die Zahl der Tage Kampuschs in Gefangenschaft bezieht, basiert auf einem Drehbuch-Entwurf des im Jänner 2011 verstorbenen Filmproduzenten Bernd Eichinger. Regie führt Sherry Hormann, die Kamera übernimmt ihr Ehemann Michael Ballhaus. Der bekannteste deutsche Kameramann sagte der “Bild am Sonntag” zu den anstehenden Dreharbeiten: “Die größte Herausforderung ist, dass 60 Prozent in einem Raum spielen, der so groß wie eine Sauna ist.” Das so interessant zu gestalten, dass der Zuschauer nicht nach fünf Minuten den Saal verlasse, finde er spannend.

Kampusch war 1998 als Zehnjährige auf dem Schulweg entführt worden. Nach achteinhalb Jahren Gefangenschaft in einem Keller in einem Wiener Vorort konnte sie im August 2006 aus dem Haus ihres Peinigers fliehen. Dieser beging daraufhin Selbstmord.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Zeitung: Irin Campbell Hughes spielt Natascha Kampusch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen