AA

Zehnjähriger verursacht Wohnungsbrand

©VMH/Bernd Hofmeister
Bludenz - Am Dienstagabend konnte ein Zehnjähriger gerade noch aus einer brennenden Wohnung gerettet werden. Brandverursacher war der Junge offenbar selbst - er hatte mit einer Kerze gespielt.
Die Bilder aus Bludenz

Alle Bewohner der Neunparteienanlage wurden aus Sicherheitsgründen evakuiert, verletzt wurde niemand. Der Zimmerbrand war gegen 20.00 Uhr von einer Nachbarin gemeldet worden, deren Wohnung sich direkt über der Brandausbruchsstelle befindet, informierte die Exekutive.

Die Polizeipatrouille konnte den Zehnjährigen aus einem Fenster der brennenden Erdgeschoßwohnung bergen. Die Evakuierung der übrigen Wohnungen war wegen des verrauchten Stiegenhauses zunächst nur teilweise möglich. Durch das Öffnen der Fenster gelang es den Polizisten, das Treppenhaus rauchfrei zu bekommen. Damit konnten weitere Personen dieses als Fluchtweg nutzen.

Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, war die Anlage vollständig geräumt. Der Zimmerbrand konnte rasch gelöscht werden, die betroffene Wohnung sei derzeit unbewohnbar, hieß es.

Wie Ermittlungen ergaben, ist der Brand durch eine Kerze ausgelöst worden. Der zehnjährige Junge habe die Kerze entzündet, diese jedoch fallen lassen, da ihm Wachs auf die Hand getropft war. Dadurch entzündete sich die Couch, in Folge kam es zum Wohnzimmerbrand.

Neben Polizei und Rettung war die Freiwillige Feuerwehr Bludenz mit 48 Mann und 4 Löschfahrzeugen, sowie einer Drehleiter im Einsatz, berichtet die Sicherheistdirektion Vorarlberg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenz
  • Zehnjähriger verursacht Wohnungsbrand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen