AA

Zehn Tote bei Erdbeben in China

Bei einem Erdbeben der Stärke 6,1 auf der Richterskala sind im Nordwesten Chinas mindestens zehn Menschen getötet worden.

Nach Behördenangaben gab es 34 Verletzte. Rund 700 Häuser stürzten ein, 140 seien in gefährlichem Zustand, hieß es. Der Erdstoß ereignete sich in der Region von Zhaosu in der chinesischen Provinz Xinjiang, rund 4.000 Kilometer westlich von Peking. Die Region an der Grenze zu Kasachstan ist nur sehr dünn besiedelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Zehn Tote bei Erdbeben in China
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.