Zebrastreifen: Zahl der Unfälle steigt

Kinder sind im Straßenverkehr besonders gefährdet. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit appelliert an Erwachsene, mehr Rücksicht auf die "kleinen Verkehrsteilnehemer" zu nehmen.

Die Zahl der Unfälle mit Kindern als Fußgänger auf Schutzwegen bereitet dem KfV besondere Sorgen. So ist diese Zahl im Vergleich zu 2005 bereits um fast 34 Prozent angestiegen. Laut Statistik sind aber Juli und August die gefährlichsten Monate. Der Appell richtet sich an Eltern – denn sie sind Vorbilder – genauso wie an die Autofahrer. Der Vertrauensgrundsatz sei für Kinder nicht anwendbar. Daher gilt: Kinder haben immer Vorrang.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zebrastreifen: Zahl der Unfälle steigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen