AA

Zahlreiche wilde Krampusse

Jede Maske der 15 Krampusse ist ein Unikat.
Jede Maske der 15 Krampusse ist ein Unikat. ©str
Klos- und Krempelerverein Montafon lud in die Au zum lustigen Krampusstreiben
Impressionen des Krampustreiben

Es herrschte großer Andrang in der Tschaggunser Au am vergangenen Samstag Abend. Vor allem die Kinder waren aufgeregt wie kaum einmal im ganzen Jahr, denn der Besuch von gleich mehreren Krampussen stand auf dem Programm. Der Montafoner Klos- und Krempelerverein hatte an diesem Abend kurz vor der Adventszeit zum traditionellen Krampustreiben in die Tschaggunser Au geladen. Dabei traten alle 15 Krampusse in Erscheinung und auch der Nikolaus mit seinem Helfer Knecht Ruprecht durfte natürlich nicht fehlen. Zunächst galt es bei heißen Getränken, Würstchen und einem großen Feuer auf dem Spielplatz in der Tschaggunser Au sich zu treffen.

Beliebter Treffpunkt

Doch bald ertönte ein Böllerschuss, bengalisches Feuer erleuchtete die Au und aus diesem Nebel heraus erschienen die Krampusse. Zuerst nur als dunkle Shilouette an ihrem Glockengeläut erkennbar liefen sie immer mehr ins Licht und offenbarten ihr zotteliges Fell und ihre teils furchterregenden Masken. Ziemlich bald hatten sie sich unter die Zuschauer gemischt und so mancher Lausbub drückte sich dann doch etwas ängstlich an Mama oder Papa ob der riesigen Gestalten. Mit von der Partie waren auch 15 Jungkrampusse, die ebenso mit ihren Ruten auftraten. Kurz darauf erschien der Nikolaus – verkörpert durch Peter Juffinger und war sofort von den Kids umringt. Mit seinem Gehilfen Knecht Ruprecht – alias Alex Fleisch – gab er jedem Kind ein Nikolaussäckchen.

Leuchtende Kinderaugen

„Insgesamt besuchen wir mit unseren 40 Mitgliedern dieses Jahr wieder 250 Haushalte in den nächsten Tagen“, erklärt der Obmann des Vereins Thomas Amann, die vor den Mitgliedern stehende recht anstrengende Zeit. „Aber wenn die Kinderaugen leuchten und alle rundherum zufrieden sind, ist das wohl wie Weihnachten“, weiß Amann, der selbst viele Jahre als Nikolaus tätig war. Den Auftakt für die „Hochsaison“ des Klos- und Krempelervereins bildete jedenfalls die Veranstaltung in der Tschaggunser Au.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Zahlreiche wilde Krampusse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen