AA

Zahlreiche Skiunfälle auf Ländle-Pisten

Schwarzach - Am Mittwoch erreigneten sich mehrere Skiunfälle auf Vorarlbergs Pisten. Unter anderem sucht die Polizei nach einer Skifahrerin die in Zürs nach einem Zusammenprall rücksichtslos weiterfuhr.

Unfall in Zürs

Gegen 13.00 Uhr fuhr bei der Ausstiegstelle des Trittalpliftes in Zürs eine unbekannte Frau vom Nebensessel kommend, einem 71-jähriger Skifahrer aus Nenzing quer nach links weg.

Dabei verhackten sich die Skier der Frau mit denen des Nenzingers. Der Mann stürzte daraufhin und verletzte sich schwer. Die unbekannte Frau und ihr Begleiter blieben etwa 30 Meter unterhalb der Unfallstelle stehen und fuhren aber dann ohne sich um den Verletzten zu kümmern in Richtung Zürs ab.

Die Skifahrerin ist um die 30 Jahre alt, ca. 165 cm groß und schlank. Ihr Begleiter ebenfalls wird ebenfalls auf 30 Jahre geschätzt, ist ebenfalls etwa 165 cm groß und schlank.

Personen die Angaben zur unbekannte Schifahrerin geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Lech am Arlberg in Verbindung zu setzen. (Telefonnummer: +43(0)59133-8105-100)

Skiunfall in Mittelberg

In Mittelberg fuhr im Gebiet Kanzelwand eine 16-jährige Schülerin aus Tübingen gegen einen 34-jährigen Skifahrer aus Steinheim/Deutschland, sodass beide zu Sturz kamen.

Zwei Skiunfälle in Lech

In Lech am Arlberg prallte ein 45-jähriger Skifahrer aus Hamburg von hinten in eine 54-jährige Skifahrerin aus Hüllhorst/Eeutschland. Die Frau fuhr gerdae mit einem Skilehrer vom Kriegerhorn ab. Die Deutsche wude durch den Aufprall schwer verletzt.

Ebenfalls auf der Abfahrt vom Kriegerhorn stieß ein 46jähriger Mann aus Honkong gegen eine 48jährige Frau aus Berlin, die dadurch schwer verletzt wurde.

Skiunfall in Gaschurn

Gegen 11.20 Uhr überholte ein 58-jähriger Mann aus Gertringen-Rohrau (D) einen am rechten Pistenrand fahrenden 66-jährigen Mann aus Villingen-Schwenningen und blieb dann unmittelbar unter diesem am rechten Pistenrand stehen.

Der 66jährige konnte nicht mehr ausweichen, fuhr den anderen über die Ski wodurch beide zu Sturz kamen. Der Mann aus Villingen-Schwenningen wurde schwer verletzt.

Skiunfall in Warth Am Saloberkopf in Warth fuhr ein 67-jähriger Mann aus Dornbirn in Richtung Parkplatz. Im Auslauf des Übungsliftes fuhr er fast rechtwinkelig gegen einen 39-jährigen Skifahrer aus Mittelberg.

Beide kamen zu Sturz und stürzten auf einen 3-jährigen Jungen, der gerade zu Fuß mit seinen Großeltern unterwegs war. Der Junge blieb unverletzt. Der Mann aus Mittelberg wurde leicht verletzt.

(Quelle: Sicherheitsdirektion Vorarlberg)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zahlreiche Skiunfälle auf Ländle-Pisten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen