AA

"Zahl hat sprunghaft zugenommen"

Schwarzach - Immer wieder werden in Städten und Gemeinden Dinge in Brand gesteckt, also Sachbeschädigung begangen, vom Vandalismus bis hin zur Brandstiftung.  

Die Polizei tut sich schwer die Täter zu finden. So auch in Dornbirn, Jahngasse, vergangenen Freitag um kurz nach 4 Uhr früh. Fünf Altpapiercontainer gehen in Flammen auf. „Bereits 13 Mal mussten wir in diesem Jahr zu derartigen Bränden ausrücken. Die Zahl der brennenden Container hat 2007 sprunghaft zugenommen“, so Kommandant Hubert Winder der Stadtpolizei Dornbirn im „VOL“-Interview.

Altpapiercontainer aus Metall wären keine Lösung des Problems. Der Anschaffungspreis bei solchen beläuft sich auf das Dreifache eines Containers aus Kunststoff. Metallcontainer würden zwar nicht vollständig abbrennen, dennoch: für ihren eigentlichen Dienst wären sie nach einem Vandalenakt nicht mehr zu gebrauchen.

Seitens der Polizei wird vermutet, dass es sich bei den Brandstiftern um Lokalbesucher auf dem Heimweg handelt. Solche Aktionen können laut Winder auch nicht durch eine verstärkte Überwachung der Sammelplätze verhindert werden. Alleine in Dornbirn gäbe es fast 100 Containersammelstellen im Auge zu behalten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Zahl hat sprunghaft zugenommen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen