Zahl der Verkehrstoten in Vorarlberg im 1. Halbjahr auf Langzeittief

Im ersten Halbjahr 2015 kamen auf Vorarlbergs Straßen drei Menschen ums Leben.
Im ersten Halbjahr 2015 kamen auf Vorarlbergs Straßen drei Menschen ums Leben. ©VOL.AT/Vlach
Die Zahl der Verkehrstoten ist in Vorarlberg im 1. Halbjahr auf drei zurückgegangen, wie die aktuelle VCÖ-Unfallbilanz zeigt. Im Bundesländer-Vergleich weist Vorarlberg damit die niedrigste Anzahl tödlicher Verkehrsunfälle auf.

Zum Vergleich: Im 1. Halbjahr 2014 kamen neun Menschen bei Verkehrsunfällen auf Vorarlbergs Straßen ums Leben. Die Zahl der tödlichen Unfälle war heuer die niedrigste seit Bestehen der Unfallstatistik. Die höchste Opferzahl in den vergangenen 15 Jahren war im 1. Halbjahr 2001 zu beklagen, als 20 Menschen bei Verkehrsunfällen getötet wurden.

Dreimal soviel Kinder starben im Straßenverkehr

Im Bundesländer-Vergleich weist Vorarlberg mit Abstand die niedrigste Anzahl tödlicher Verkehrsunfälle auf. Im ähnlich großen Burgenland verunglückten im selben Zeitraum neun Menschen tödlich und in Niederösterreich sogar 62. Österreichweit verloren 211 Menschen seit Jahresbeginn bei Verkehrsunfällen ihr Leben, um 27 weniger als im 1. Halbjahr des Vorjahres.

“Besonders traurig macht jedoch, dass die Zahl der tödlich verunglückten Kinder sich von drei auf sieben mehr als verdoppelt hat. Es braucht verstärkte Maßnahmen, um den Verkehr kindgerecht zu machen”, stellt VCÖ-Experte Mag. Markus Gansterer fest.

Rasen bleibt Todesursache Nummer 1

Österreichweit war zu hohes Tempo die Hauptursache tödlicher Verkehrsunfälle. Der VCÖ spricht sich für verstärkte Bewusstseinsarbeit, mehr Kontrollen und bei gefährlichen Abschnitten ein niedrigeres Tempolimit aus. Ein wachsendes Problem ist mangelnde Aufmerksamkeit am Steuer.

Eine unlängst veröffentlichte Studie des KfV zeigt, dass Österreichs Autofahrer täglich rund 900.000 Telefonate ohne Freisprecheinrichtung und rund 200.000 SMS aus dem Auto versenden. Der VCÖ fordert, dass so wie bereits in 17 EU-Staaten auch in Österreich Handy am Steuer ins Vormerksystem aufgenommen wird. (red/VCÖ)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zahl der Verkehrstoten in Vorarlberg im 1. Halbjahr auf Langzeittief
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen