Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zahl der Kirchenaustritte in Vorarlberg weiter gesunken

Die Zahl der Kirchenaustritte in Vorarlberg ist rückläufig.
Die Zahl der Kirchenaustritte in Vorarlberg ist rückläufig. ©APA (Themenbild)
Feldkirch. Die Anzahl der Kirchenaustritte ist 2014 in Vorarlberg das vierte Mal in Folge gesunken, wie die katholische Kirche mitteilt. Gleichzeitig vermeldet man ein Plus bei Taufen, Trauungen, Firmungen und auch Wiedereintritten.

Aus Kirchensicht also eine durchaus erfreuliche Entwicklung. So spricht denn auch Pastoralamtsleiter Walter Schmolly von einem “Anlass zur Freude”, nicht ohne darauf hinzuweisen “dass natürlich jede Einzelne der 2508 Personen, die 2014 aus der Kirche ausgetreten ist, eine zuviel ist.”

Nachdem zu Anfang des Jahrtausends die Zahl der Austritte ständig zugenommen hatte, sind die Zahlen seit 2011 rückläufig. 2014 liegen die Austritte 4 Prozent unter jenen von 2013 und betrugen rund die Hälfte der Austritte im Jahr 2010. Damals hatte die katholische die meisten “Schäfchen” binnen eines Jahres verloren.

Mehr Taufen, mehr Firmungen, mehr Eintritte

Ebenfalls einen Zuwachs verzeichnete man bei den Taufen, Trauungen, Firmungen und den (Wieder-)Eintritten. Für Pastoralamtsleiter Schmolly ein Zeichen dass nach wie vor sehr viele Menschen mit der Kirche verbunden seien.

Den Fokus legt man dieses Jahr auf die mehr als 25.000 Ehrenamtlichen sowie die Herausforderung, “die Kirche als eine attraktive Gemeinschaft zu gestalten, in der man gerne dabei ist.” Weiters das Zusammenleben der verschiedenen Kulturen und Religionen sowie die Asylpolitik.

Familiensynode im Vatikan

Ein genereller kircheninterner Schwerpunkt wird die im Oktober im Vatikan stattfindende Bischofssynode sein, bei der Feldkirchs Bischof Benno Elbs als Vertreter Österreichs anwesend sein wird.

Die Synode gilt als wegweisendes Projekt. Papst Franziskus will mit Bischöfen Lösungen zu drängenden Fragen der Gläubigen in aller Welt finden. Konkret wird über den Umgang mit Kirchenmitgliedern bei Ehescheidung und mit wiederverheirateten Geschiedenen gesprochen. Diskutiert wird aber auch über Empfängnisverhütung, Patchwork-Familien und Auswirkungen der Wirtschaftskrise. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Zahl der Kirchenaustritte in Vorarlberg weiter gesunken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen