Zahl der Bus- und Bahnbenutzer in Vorarlberg erneut gestiegen

Die Passagierzahlen bei den Vorarlberger Öffis steigen.
Die Passagierzahlen bei den Vorarlberger Öffis steigen. ©VOL.AT
Der Vorarlberger Verkehrsverbund (VVV) hat im vergangenen Jahr die Zahl der Beförderungen um 3,2 Millionen auf 114,9 Millionen gesteigert. Bei den Kunden bringt das Jahresticket um 365 Euro Zuwachs.

Per Jahresende gab es mit insgesamt 50.597 um 3,39 Prozent mehr Jahreskarten-Besitzer als im Jahr davor. Das 365-Euro-Jahresticket brachte seit Anfang 2014 rund 7.300 Neukunden.
Verkehrslandesrat Karlheinz Rüdisser (V) sieht angesichts dieser Zahlen den eingeschlagenen Weg bestätigt: “Vorarlberg ist eines der wenigen Bundesländer Österreichs, in denen der Anteil der mit Bus und Bahn zurückgelegten Wege steigt”, erklärte er am Freitag.

22,9 Millionen Linienkilometer

2013 waren 37 Verkehrsunternehmen im Auftrag des Landes und der Gemeinden unterwegs. Busse und Züge legten 22,9 Millionen Linienkilometer zurück, etwa 300.000 Kilometer mehr als im Jahr davor. Land Vorarlberg und Gemeinden investierten mit Unterstützung des Bundes über 101 Millionen Euro in den öffentlichen Verkehr. Die Erlöse aus Fahrscheinverkauf und aus der Abgeltung von Schüler- und Lehrlingsfreifahrt machten 41,3 Millionen Euro aus.

Jahreskarte “365” kommt gut an

Die Einführung der 365-Euro-Jahreskarte bescherte dem VVV ähnlich wie den Wiener Linien einen neuen Gästerekord. Seit Anfang Jänner wurden über 7.300 Jahrestickets verkauft. Über 1.000 Mitarbeiter sind laut Angaben des VVV im öffentlichen Verkehr beschäftigt. (red/APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Zahl der Bus- und Bahnbenutzer in Vorarlberg erneut gestiegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen