AA

X-Change – Grenzüberschreitender Lehrlingsaustausch

Mit X-Change ist der Bodenseeregion eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Lehrlingsbetriebe gelungen und bietet Lehrlingen ein ganz besonderes Highlight.

X-Change fördert junge, motivierte Lehrlinge, die ihren Erfahrungshorizont im Ausland erweitern wollen. Dabei handelt es sich um ein Projekt der „Internationalen Bodenseekonferenz“, IBK und der „Arbeitsgemeinschaft der Alpenländer“, Arge-Alp. Mitglieder dieser Organisationen sind Länder und Kantone Deutschlands, Frankreichs, Italiens, Liechtensteins, der Schweiz und Österreichs. Der Lehrlingsaustausch bietet jedem Lehrling die Gelegenheit während seiner Lehrzeit mindestens vier Wochen seiner Ausbildungszeit in einem Lehrbetrieb eines Austauschlandes zu absolvieren. Mitmachen können Lehrlinge aus allen anerkannten Ausbildungsberufen. Einzige Bedingung ist, dass das erste Lehrjahr bereits abgeschlossen sein muss. X-Change hilft bei der Suche nach einem Austauschbetrieb, bei der Organisation des Aufenthalts und bietet zusätzlich finanzielle Unterstützung.

Diplom für Austausch

Die Lehrlinge erhalten die Möglichkeit ein anderes Land, eine andere Firma und neue Leute kennen zu lernen. Sie erleben eine spannende, abwechslungs- und erfahrungsreiche Lehrzeit. Die Ausbildungsschwerpunkte werden zwischen beiden Firmen vereinbart. Im Austauschbetrieb lernen sie neue Arbeitsmethoden und Techniken kennen und sind mit einem neuen Führungsstil konfrontiert. Neben Inhalten aus dem vorgegebenen Ausbildungsprogramm kann der Austauschbetrieb den Lehrlingen auch regionale und fachliche Besonderheiten vermitteln. Die Lehrlinge erwerben größere Selbständigkeit und sammeln Ideen. Die neuen Erfahrungen sind sowohl für den Lehrling selbst als auch für den Betrieb eine Bereicherung. Am Ende des Praktikums erhalten die Lehrlinge ein Diplom, welches im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung an die Auszubildenden verliehen wird.

Erfahrungsaustausch ohne Kosten

Lehrlinge, die ihren Betrieb gewechselt haben, bekommen ihren Lohn weiterhin von ihrem Ausbildungsbetrieb. Dafür erhält die Firma für denselben Zeitraum einen Lehrling aus dem Austauschbetrieb, dessen Gehalt von seinem Unternehmen weiter bezahlt wird. Versicherungen aus dem Heimatland gelten weiter, da während des Austausches der Lehr- und Arbeitsvertrag bestehen bleibt. Außerdem bietet der Lehrlingsaustausch den Firmen eine gute Gelegenheit, um interessante Partner für Geschäftskooperationen kennen zu lernen und neue Märkte oder Lieferanten zu finden.

Sie sind neugierig? Genauere Infos finden Sie auf http://www.xchange-info.net/cms/ .

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lehrlinge
  • X-Change – Grenzüberschreitender Lehrlingsaustausch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen