AA

x² plus: Passivhaustechnik für Niedrigenergiehäuser und große Passivhäuser

Die Geschäftsführer Christof Drexel und Reinhard Weiss
Die Geschäftsführer Christof Drexel und Reinhard Weiss ©Markus Gmeiner

Wolfurt, 29. Februar 2012 – Mit dem neuen x² plus ergänzt der Vorarlberger Passivhaus-Pionier drexel und weiss energieeffiziente haustechniksysteme seine x²-Geräteserie um eine weitere hocheffiziente Haustechniklösung. Das Kompaktgerät ist mit einer Heizleistung von bis zu 5,5 kW sehr gut für große Passivhäuser, gute Niedrigenergiehäuser und sanierte Einfamilienhäuser geeignet. Neben Heizung, Lüftung und Warmwasserbereitung ermöglicht das x² plus zudem eine passive Kühlung des Wohnbereichs im Sommer und eine vom restlichen Haus unabhängige Badbeheizung.

Kühlung des Wohnbereichs im Sommer, unabhängige Temperaturregelung im Badezimmer und eine Eignung sowohl für den Neubau- als auch den Sanierungsbereich: Die neue Haustechnik-Kompaktlösung x² plus von drexel und weiss energieeffiziente haustechniksysteme geht wie bereits das Kompaktgerät x² auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Menschen ein.

Vom x² unterscheidet sich das x² plus in der Heizleistung. Mit bis zu 5,5 kW Heizleistung eignet es sich für sehr große Passivhäuser (bis zu 300 Quadratmeter), aber auch für Gebäude, bei denen eine bessere thermische Qualität nicht möglich ist. „Das betrifft vor allem den Sanierungsbereich, aber auch den Sektor der guten Niedrigenergiehäuser im Neubau“, erklärt drexel und weiss-Geschäftsführer Reinhard Weiss. Drexel und weiss reagiert damit auf die Entwicklungen und Bedürfnisse des Marktes.

„Der Trend geht klar in Richtung Passivhaus-Baustandard“, stellt Reinhard Weiss fest. „Zahlreiche Häuser im Neubau- aber vor allem im Sanierungsbereich erreichen aber trotz Einsatz von Passivhauskomponenten nicht die Kennzahl eines Passivhauses von 15 kWh pro Quadratmeter und Jahr – sei es, weil sie zu groß oder nicht kompakt gebaut sind.“ Genau für diese Häuser hat drexel und weiss die Kompaktlösung x² plus entwickelt, die trotz Individualität einen hocheffizienten und sparsamen Energieeinsatz garantiert.

Große Einsparung bei der Kühlung
Das x² plus ist ein Kompaktgerät für Lüftung, Heizung, Warmwasserbereitung und Wärmerückgewinnung, kann im Sommer aber auch zur Kühlung des Wohnbereichs beitragen. Wie bereits andere Kompaktgeräte von drexel und weiss arbeitet es nicht mit dem beschränkten Energiepotenzial der Abluft, sondern mit einem erdverlegten Solekreis. Die Technik des Solekreises kann im Sommer für die passive Kühlung der Innenräume herangezogen werden.

„Die Temperatur des Erdreichs beträgt in unseren Breiten zwischen 12 und 15 Grad Celsius. Das ist im Winter warm, im Sommer aber kalt gegenüber der Außenluft“, erklärt Reinhard Weiss. Zur Kühlung wird im Sommer die überschüssige Wärme der Innenluft des Hauses über den Solekreis an das Erdreich abgegeben. Damit wird nicht nur der Wohnbereich gekühlt. Die über den Solekreis zugeführte Wärme regeneriert gleichzeitig das Erdreich für den nächsten Winter. „Gegenüber herkömmlichen Klimageräten bedeutet das eine enorme Einsparung der Primärenergie“, betont Weiss. „Bei einer Wohnungsgröße von 140 Quadratmetern liegt die Ersparnis bei rund 3.000 kWh pro Jahr.“

Intelligente zentrale Steuerung
Im x² plus übernimmt eine einzige Steuerung das Zusammenspiel des kompletten Systems. Im Steuerungskonzept ist die Steuerung einer thermischen Solaranlage oder einer teilsolaren Raumheizung ebenso enthalten wie die patentierte Badheizung. Das Badezimmer ist ganzjährig unabhängig vom Rest des Hauses beheizbar. Weiss: „Außerhalb der Heizperiode wird das über die Fußbodenheizung erreicht, die die Wärme dem Warmwasserspeicher entzieht.“ Das x² plus ist mit drei Speichervarianten – 300, 560 und 820 Liter – erhältlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wolfurt
  • x² plus: Passivhaustechnik für Niedrigenergiehäuser und große Passivhäuser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen