AA

Die Bühne der Bregenzer Festspiele von oben

Die Seebühne für die Bregenzer Festspiele sieht wieder sehr imposant aus.  Der Nachbau der Chinesischen Mauer für die Kulisse der Bregenzer Festspiele ist 27 Meter hoch, 72 Meter breit und 335 Tonnen schwer..
Aufbau auf der Seebühne

Das Bauwerk aus 650 Mauersteinen ist das zentrale Bühnenelement für die Oper “Turandot” des italienischen Komponisten Giacomo Puccini. Beeindruckend sind auch die Nachbildungen von 205 rund zwei Meter hohen Terrakotta-Kriegern, die ebenfalls ein wesentliches Merkmal des Bildes der Bregenzer Festspielbühne auf dem See sein sollen. Am 15. Juni soll planmäßig mit den Proben begonnen werden.

“Turandot”-Premiere am 22. Juli 2015

Die Premiere für die Oper “Turandot” wird am 22. Juli 2015 auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele stattfinden. Das Werk mit der weltberühmten Arie “Nessun dorma” (Keiner schlafe) erzählt die Geschichte der chinesischen Prinzessin Turandot, die jeden Freier köpfen lässt, der ihre Rätsel nicht lösen kann. Für die Regie und das Bühnenbild ist der Schweizer Marco Arturo Marelli verantwortlich. 25 Vorstellungen stehen bei den Festspielenauf dem Programm, die letzte am 23. August 2015.

Pressekonferenz heute live

VOL.AT wird heute, Mittwoch, die Pressekonferenz der Bregenzer Festspiele live übertragen.

Alle Infos und News zu den Bregenzer Festspielen

festspielbuehne
festspielbuehne
festspiele2
festspiele2
festspiele6
festspiele6
festspiele5
festspiele5
festspiele4
festspiele4
festspiele3
festspiele3
festspiele9a
festspiele9a
festspiele9
festspiele9
festspiele8
festspiele8
festspiele7
festspiele7
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Festspiele
  • Die Bühne der Bregenzer Festspiele von oben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen