AA

Wunderschönes Benefizkonzert

Günther Lutz / Norbert Halbeisen
Günther Lutz / Norbert Halbeisen ©Efferl Wolfgang
 Nicht nur eine tolle Atmosphäre und eine ausgezeichnete Akustik herrschte am vergangenen Sonntag in der Sankt Martinskirche in Dornbirn bei Günther´s Kirchenkonzert.

Günther Lutz konnte neben zahlreichen Ehrengästen, darunter Ärzte, Pflegepersonal und freiwilligen Helfern der Palliativstation auch Herrn Nationalrat Ombudsmann Dr. Gottfried Feurstein sowie über 700 begeisterte Zuhörer begrüßen. Der berühmte Sänger Oswald Sattler begeistert seit vielen Jahren seine Fans und sorgt über die Grenzen hinaus für volle Kirchen, so auch in Dornbirn. Seine Bescheidenheit und sein Gesang begeistern immer wieder das Publikum, egal wo er auftritt. Besonders zu erwähnen ist aber der LIEDERmänner Chor aus Alberschwende unter der Chorleitung von Paul Burtscher. Die Darbietungen des mehrstimmigen Männergesanges waren auf höchstem Niveau. Bei der Chorolympiade 2015 in Riga erreichte dieser großartige Chor zudem den 3. Rang unter den fünf Goldmedaillen Gewinnern.

Vielen herzlichen DANK an Günther Lutz für die hervorragende Auswahl der Mitwirkenden und des wunderbaren Konzerts. Sehr erfreulich ist auch, dass Günther Lutz den gesamten Reinerlös dieses Konzerts zur Gänze der Palliativstation in Hohenems gespendet hat. Durch diese großartige Spende wird ermöglicht, dass Patienten schmerzfrei bzw. schmerzarm bis zu ihrem Lebensende würdig und liebevoll begleitet oder zu Hause bzw. in einer Pflegestation weiter betreut werden können. Nochmals herzlichen DANK an Günther Lutz und alle Beteiligten die es ermöglicht haben, dieses wunderbare Konzert zu veranstalten. Wir freuen uns jetzt schon auf Günther´s Weihnachtskonzert am Sonntag den 18. Dezember 2016, 15:00 Uhr im Kultursaal in Dornbirn.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Wunderschönes Benefizkonzert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen