AA

WSG Tirol bejubelt wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Am Ende jubelte Tirol in Vorarlberg
Am Ende jubelte Tirol in Vorarlberg ©APA/DIETMAR STIPLOVSEK
Die WSG Tirol hat sich im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga gegen den direkten Konkurrenten Austria Lustenau durchgesetzt. Die Wattener gewannen am Samstag in der 2. Runde der Qualifikationsgruppe in Bregenz gegen Lustenau mit 2:1 und vergrößerten den Vorsprung auf den Tabellenletzten damit auf fünf Punkte. Durch das gleichzeitige 0:0 zwischen dem WAC und dem SCR Altach halten Altach, Blau-Weiß Linz und die WSG bei elf Punkten.

Es war ein Sechs-Punkte-Spiel in Bregenz und die WSG Tirol kann nach dem 2:1-Erfolg gegen Lustenau aufatmen. Dank Treffern des herausragenden Nik Prelec (42.) und von Aleksander Buksa (60./Elfmeter) liegt die WSG nun fünf Zähler vor dem Tabellenletzten. Die ab der 50. Minute dezimierten Vorarlberger kamen in der 94. Minute durch Yadaly Diaby zum Anschlusstor, aber für eine Wende war es zu spät.

Der Wolfsberger AC hat den Sprung an die Spitze der Qualifikationsgruppe verpasst. Der Rückstand auf die Wiener Austria beträgt nach dem 0:0 daheim gegen den SCR weiter einen Punkt. Die Vorarlberger, die vor dem Spiel eine Schrecksekunde aufgrund ihres defekten Mannschaftsbusses wegstecken mussten, holten nach einer guten Leistung einen Zähler im Abstiegskampf. Für den WAC war es das dritte Unentschieden hintereinander, die Vorarlberger remisierten bereits zum vierten Mal in Serie.

Schon am Freitag hatte es im Spiel der Wiener Austria gegen Blau-Weiß ebenfalls ein torloses Remis gegeben. Die Austria führt die Qualigruppe mit 18 Punkten vor dem WAC (17) an, dahinter folgt das Trio Altach, Blau-Weiß Linz und der WSG Tirol mit elf Punkten. Die Lustenauer Austria ist mit sechs Zählern nach wie vor Letzter.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • WSG Tirol bejubelt wichtigen Sieg im Abstiegskampf