AA

Workshop: „Gruppendynamik verstehen und wirkungsvoll intervenieren“

Ein Survival-Kit für kritische Situationen und hilfreiche Tools im Umgang mit Störungen gibt es am 13. Oktober 2015 bei einem Workshop zum Thema Gruppendynamik im aha Dornbirn.
Ein Survival-Kit für kritische Situationen und hilfreiche Tools im Umgang mit Störungen gibt es am 13. Oktober 2015 bei einem Workshop zum Thema Gruppendynamik im aha Dornbirn. ©Christine Wurnig
Am Dienstag, 13. Oktober findet im aha Dornbirn ein Workshop rund um Gruppendynamik in Jugendgruppen statt. Eingeladen sind in der Jugendarbeit Tätige, die mit Gruppen wie zum Beispiel Schulklassen arbeiten.

Wer Workshops mit Jugendlichen durchführt, ist manchmal mit unliebsamen Störungen konfrontiert: Die Konzentration der Gruppe lässt nach, es wird geblödelt, schwelende Konflikte brechen auf usw. „Dieser Workshop vermittelt Ihnen wirksame Interventionen bei Störungen in Gruppen, die Sie nicht gut kennen. Sie lernen, Gruppendynamik zu verstehen, reflektieren Ihre eigene Rolle und die Grundhaltung gegenüber den Jugendlichen“, erklärt Referentin Martina Eisendle, die selber langjährige Erfahrung in der Leitung und Moderation von Gruppen hat. Die Teilnehmenden erhalten ein Survival-Kit für kritische Situationen und hilfreiche Tools im Umgang mit Störungen.

Dieser Workshop wird im Rahmen von am.puls angeboten – einer Veranstaltungsreihe, die von koje – Koordinationsbüro für Offene Jugendarbeit und aha – Tipps & Infos für junge Leute organisiert und vom Fachbereich Jugend und Familie des Landes Vorarlberg finanziert wird.

Workshop „Gruppendynamik verstehen und wirkungsvoll intervenieren“
Termin: Dienstag, 13. Oktober 2015, 18.30 bis 21 Uhr
Ort: aha Dornbirn, Poststraße 1
Referentin: Martina Eisendle, MSc, Trainerin, Coach und Prozessbegleiterin
Kursbeitrag: 20 Euro
Anmeldung: Andrea Fridrich, andrea.fridrich@koje.at, Tel 05574-45838

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Workshop: „Gruppendynamik verstehen und wirkungsvoll intervenieren“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen