AA

Wolfurt: Überholverbot missachtet

27-Jähriger ignorierte auf der Landesstraße L 190 von Dornbirn Richtung Lauterach das Überholverbot und rammte mit voller Wucht ein Auto mit einer 23-jährigen Frau am Steuer.  

Ein 27-jähriger Autofahrer aus Dornbirn war am Samstag, kurz nach 10 Uhr, auf der Landesstraße L 190 von Dornbirn kommend in Richtung Lauterach unterwegs. Trotz Überholverbot und einem Tempolimit von 80 Stundenkilometern zog er noch vor dem Kreuzungsbereich „Hohe Brücke“ an einem landwirtschaftlichen Fahrzeug vorbei.

Sein riskantes Fahrmanöver im Überholverbot hatte folgenschwere Auswirkungen. Auf der Kreuzungsmitte rammte er mit voller Wucht ein Auto mit einer 23-jährigen Frau am Steuer. Die Dornbirnerin hatte zuvor aus Wolfurt kommend, an der Einmündung der Kesselstraße in die L 190 angehalten. Sie wollte nach links Richtung Dornbirn abbiegen. Als sie keinen Querverkehr sah, fuhr sie – nicht ahnend, dass das noch weiter entfernte landwirtschaftliche Fahrzeug plötzlich jemand trotz Verbots überholen könnte – auf die Landesstraße. Beim folgenden Zusammenstoß wurden beide Autos über die linke Fahrbahnseite hinausgeschleudert.

Während der 27-jährige Pkw-Lenker mit leichteren Blessuren davon kam, traf es die 23-jährige Frau schwer. Sie wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften der Feuerwehren Wolfurt und Vorkloster mittels Bergeschere aus dem Autowrack geborgen werden. Nach der Erstversorgung am Unfallort wurde die Schwerverletzte per Rettungshubschrauber C8 ins Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wolfurt: Überholverbot missachtet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.