AA

Wolford

Michael Flatley, Lord of the Dance, tanzt in Wolford-Strümpfen.

Wenn der „Lord Of The Dance“, Michael Flatley, in seiner neuen Produktion die für 40 Millionen Dollar (41,4 Millionen Euro/569 Millionen Schilling) versicherten Beine schwingt, stecken sie in Kniestrümpfen aus Österreich: Die Baumwollqualitäten des Wäscheherstellers Wolford sorgen dafür, dass die Füße des Stars und seiner Crew während des Tanzspektakels „Feet Of Flames“ nicht buchstäblich zu rauchen beginnen.

Die neue Welttournee mit mehr als 185 Shows in Europa und Amerika führt den Star auch nach Wien: Von 2. bis 7. Mai wird Flatley mit 50 Tänzerinnen und Tänzern die Stadthalle zum Beben bringen.

Wolfords Kooperation mit Michael Flatley begann schon mit der ersten Show „Lord Of The Dance“. Die zum Test stehende Strumpfhose bestand bravourös: 14 Monate, die gesamte Tourneedauer, hielt das gute Stück den außergewöhnlichen Anforderungen stand. Diesmal stecken die Tänzerinnen nicht nur in Strumpfhosen, sondern auch in Tops und Wäsche von Wolford. Die männlichen Crew-Mitglieder haben sich für baumwollene Kniestrümpfe entschieden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.