AA

Wohnungspreise in Wien stiegen trotz Krise 2020 weiter

Wohnraum wurde in Wien auch während der Krise teurer
Wohnraum wurde in Wien auch während der Krise teurer ©APA
Der Wiener Wohnungsmarkt hat sich im Coronajahr 2020 als durchaus krisenfest erwiesen. Die Preise für Neubau- sowie für Bestandswohnungen sind im Vorjahr weiter gestiegen, allerdings etwas weniger stark als im mehrjährigen Durchschnitt. Mieten blieben auf hohem Niveau. Die Experten von Otto Immobilien rechnen auch für heuer mit einer hohen Nachfrage und steigenden Preisen am Markt.

Neubau-Erstbezugswohnungen in Wien wurden 2020 im Schnitt um 4,6 Prozent teurer, bei Bestandswohnungen lag die Preissteigerung bei 4,5 Prozent. Das Plus fiel damit geringer aus als im 10-jährigen Durchschnitt, dieser betrug laut Daten von Otto Immobilien bei Neubau-Erstbezügen rund 5,2 und bei Bestandswohnungen 6,4 Prozent.

Je nach Bezirk gebe es unterschiedliche Entwicklungen, so Martin Denner, Leiter des Immobilien Research bei Otto Immobilien. Bei Neubauten würden die Bezirke 4, 12, 20 und 23 mit zweistelligen Zuwachsraten am besten performen, so der Experte. Dabei liege der Quadratmeterpreis zwischen 4.648 Euro in Liesing und 7.120 Euro pro Quadratmeter in Wien-Wieden.

Bei Bestandswohnungen seien dagegen die deutlichsten Preissteigerungen mit über 10 Prozent im 5, 15. und 22. Bezirk zu beobachten. In der Donaustadt seien die Preise erstmals über die Marke von 5.000 Euro pro Quadratmeter gestiegen, in Rudolfsheim-Fünfhaus lägen sie mit durchschnittlich 4.296 Euro noch darunter.

Auch Mieten steigen weiter an. Derzeit liege der Durchschnittspreis bei einer freifinanzierten Mietwohnung in Wien bei 13,01 Euro je Quadratmeter und Monat. Das entspreche einem Plus von 1,7 Prozent im Vergleich zu 2019.

Die Preise für Wohnraum dürften auch heuer weiter zulegen. "Mit Ende der Pandemie und weiterhin großer Nachfrage werden wir 2021 steigende Preise sehen", sagte Richard Buxbaum, Leiter der Abteilung Wohnimmobilien. Vor allem die Nachfrage nach Anlegerwohnungen sei in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen.

Bei Neubauprojekten gehe der Trend stark zu freifinanzierten Wohnungen. Heuer werde erstmals knapp ein Viertel aller fertiggestellten Wohnungen in Wien freifinanzierte Mietwohnungen sein.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Wohnungspreise in Wien stiegen trotz Krise 2020 weiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen