Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wohnhaus geriet in Vollbrand

Ein Wohnhaus in Lustenau ist Sonntagfrüh aus noch unbekannter Ursache in Vollbrand geraten. Die drei Bewohner des Hauses blieben nach Auskunft der Lustenauer Feuerwehr unverletzt.  

Die Brandbekämpfer wurden gegen 5.30 Uhr alarmiert, zunächst ging man von einem Zimmerbrand aus. Bei der Ankunft musste die Feuerwehr aber feststellen, dass die Flammen schon das Dach erfasst hatten.

Zunächst war angenommen worden, es befände sich eine weitere Person in dem Haus, was sich dann aber als Irrtum herausstellte. Das Feuer brach nach Informationen der Brandbekämpfer im ersten Obergeschoss im Wohnzimmer aus, vermutlich im Bereich des Kachelofens, und gelangte durch die Decke ins zweite Obergeschoss und so schließlich in den Dachstuhl.

Die Feuerwehr Lustenau hielt gegen 9.30 Uhr noch Brandwache, der Einsatz sei im Wesentlichen aber beendet. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war vorerst unklar. Nach Angaben der Feuerwehr wurde aber ein Großteil des Hauses zerstört, es sei unbewohnbar. Brandermittler sollen nun die Ursache für den Ausbruch des Feuers klären.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wohnhaus geriet in Vollbrand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen