AA

Wohnen im Stickereiloft

Im ehemaligen Stickereigebäude im „Seewald“-Areal entstehen sechs Lofts mit Industrie-Flair.
Im ehemaligen Stickereigebäude im „Seewald“-Areal entstehen sechs Lofts mit Industrie-Flair. ©Laurence Feider
In der Teilenstraße in Lustenau entstehen sechs Lofts in ehemaligem Industriegebäude.
Wohnen im Stickereiloft

Lustenau. Sechs außergewöhnliche Wohnungen sind derzeit in der Lustenauer Teilenstraße am Entstehen. „Wohnen mit Industrieflair“ lautet das Motto beim Bauprojekt im ehemaligen Stickereigebäude im „Seewald“- Areal. Der mittlere Gebäudeteil der ehemaligen Stickerei ist über 100 Jahre alt und großteils original erhalten. Altes erhalten und mit offensichtlich Neuem verbinden möchte Stephan Grabher von der Architekturwerkstatt Hugo Dworzack. „Der alte Bestand bleibt so erhalten, wie er ist, neue Elemente bekommen eine klare moderne Formsprache“, erläutert der planende Architekt. Erhalten bleiben die raumhohen Fenster die den sechs entstehenden Wohneinheiten ein besonderes Aussehen verleihen und Ausblicke auf den südseitig vorgelagerten Garten bieten. Eine weitere Besonderheit ist die Raumhöhe die an ihrem höchsten Punkt 5 Meter 70 erreicht.

Besonders ist vor allem das „Ein-Raum-Konzept“ der sechs Wohneinheiten. Die Grundfläche der Wohnungen ist mit 58m2 überall gleich und wird in Länge und Breite durch die alten Fensterfronten bestimmt. In jede Wohneinheit wird eine Funktionsbox für Bad, WC und Küche eingesetzt. Darüber befindet sich eine Galerie die je nach Bedarf zwischen 21 und 30 m2 zusätzliche Fläche bietet. „Die Wohnung kann quasi mit den Bewohnern mitwachsen und bietet bis zu ca. 90m2 Wohnfläche“, erklärt Architekt Stephan Grabher. Jede Wohnung hat eine eigene vorgelagerte südseitige Terrasse, die Nutzung von Grünfläche und Garten erfolgt gemeinsam. „Durch die gemeinsame Gartennutzung und die räumliche Nähe wird ein stärkeres Gemeinschaftsgefühl produziert, ein Miteinander der Menschen die diese besondere Art zum Wohnen schätzen und der alten Industrieanlage frisches Leben einhauchen“, so Grabher.

Derzeit werden Abbrucharbeiten durchgeführt, die Fertigstellung des innovativen Bauprojektes ist für Frühjahr 2012 geplant. „Noch stehen vier der sechs Wohneinheiten zur Miete frei, Interessenten können sich ab sofort melden“, weiß Siegfried F. Bösch von Domus Immobilien.

Factbox:
Bauherr: Hämmerle & Vogel KG, 6890 Lustenau
Architekt und Bauleitung: Architekturwerkstatt Hugo Dworzak, 6890 Lustenau
Ansprechpartner Vermietung: Domus Immobilien KG
Bauzeit: ca. 3 Monate
Umfang: 6 Lofts
Ausstattung: Fußbodenheizung, Terrassen, Einbauküchen, Bad, WC,
Größe: Basisgröße = EG, ca. 58 m2 zzgl. Galerie ja nach Wunsch von 21 bis 30 m2
sep. Eingang pro Einheit nordseitig, südseitig vorgelagerte Terrasse
Lage: Teilenstrasse 4, in einer Sackgasse, ca. 500 m Luftlinie vom „Blauen Platz“ entfernt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Wohnen im Stickereiloft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen