Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wohlstand auf Pump für Merkel vorbei

Die Euro-Staaten müssen nach den Worten der deutschen Kanzlerin Merkel wettbewerbsfähiger werden. "Ich will einen leistungsstarken Kontinent, der seinen Bürgern auch in Zukunft Wohlstand bieten kann", so Merkel zur "Bild". "Europa soll führend sein in der Welt, das sind wir in vielen Bereichen heute nicht."

Auf die Frage, ob Reformpolitik in Deutschland Vorbild für Europa sei, sagte Merkel: “Ich sehe Deutschland als ein Land, an dem man gut sehen kann, dass Reformen wirken.” Zugleich würdigte die Kanzlerin die Reformanstrengungen in Südeuropa.

Reformen sind nötig

“Alle südeuropäischen Länder haben mehr oder weniger die Reformen eingeleitet, die nötig sind, damit sie wieder auf einen soliden Weg kommen.” Sie wisse, dass viele Menschen unter schmerzhaften Einschnitten zu leiden hätten. “Aber im Kern gilt: Jedes Land kann auf Dauer nur von dem leben, was es erwirtschaftet.

Industrielle Basis wichtig

Jedes Land braucht eine wettbewerbsfähige Wirtschaft, braucht eine industrielle Basis, groß oder klein. Wohlstand auf Pump geht nicht mehr, das muss allen klar sein.” (APA)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wohlstand auf Pump für Merkel vorbei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen