Wohin steuert die Schifffahrt?

Mit Ausschreibung und Verkauf der Schifffahrt durch die ÖBB werden die Weichen für die Zukunft der Flotte und des Hafens gestellt. Im Vorfeld bieten die „VN“ der Bevölkerung heute Abend von 18 bis 19.30 Uhr die Gelegenheit, sich einzubringen.

Interesse am Kauf der Schifffahrt haben u. a. die Illwerke anstelle des Landes Vorarlberg, die Stadt Bregenz sowie die privaten Investoren Pfänderbahn, Rhombergbau und Touristik-Unternehmer Walter Klaus („Silvretta Nova“) angemeldet. In einem Votum der „VN“ sprach sich der allergrößte Teil der Leserinnen und Leser für den Verbleib des Hafengeländes im Eigentum der öffentlichen Hand aus. Was soll damit konkret geschehen? Und wie geht es mit den Schiffen weiter?

Am Podium stellen sich Landespolitiker, Vertreter der Interessenten und Kritiker des Verkaufs der Diskussion. Auch ÖBB-Vertreter wurden eingeladen, sie liessen allerdings wissen, dass sie „keine Zeit“ haben. Dr. Ludwig Summer von den Illwerken und Dipl.-Ing. Thomas Kinz erhielten vom ÖBB-Management einen „Maulkorb“. Ein Grund mehr für die Bürger, sich heute Abend einzumischen.

VN-STAMMTISCH

  • Wann: Donnerstag, 8. September, 18 bis 19.30 Uhr
  • Ort: Bregenz, „Gösser“-Saal
  • Am Podium: Bürgermeister Dipl.-Ing. Markus Linhart, Bregenz, Dr. Elke Sader, SP-Parteichefin, ÖVP-Klubobmann Markus Wallner
  • Moderation: Marianne Mathis, stv. Chefredakteurin “VN”
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wohin steuert die Schifffahrt?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen