Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wirtschaftskrise senkt Passagierzahlen am Salzburg Airport

Salzburg-Stadt - Einen leichten Rückgang bei den Passagierzahlen verzeichnet der Flughafen Salzburg für das Jahr 2008. Die weltweite Konjunkturkrise hat als eine der ersten Branchen die Flugverkehrswirtschaft voll erfasst.

Geschäftsführer Roland Hermann erwartet trotz des Rückgangs der Passagierzahlen ein positives operatives Ergebnis. Besonders stark war das Minus demnach im Linienverkehr, wo das Passagieraufkommen um 10,7 Prozent auf 1,06 Millionen sank. Die Zahl der Linienflüge ist um vier Prozent auf 14.762 gesunken. Glimpflicher ist der Rückgang bei den Charter-Passagieren ausgefallen (minus 1,4 Prozent auf 745.933 Passagiere). Die Zahl der Charterflüge sank um 0,9 Prozent auf 5.635.

 

Zugelegt hat im Vorjahr nur der Fracht- und Postverkehr am Salzburg Airport: Die umgeschlagene Frachtmenge ist laut einer Unternehmensaussendung um drei Prozent auf 8.135,3 Tonnen gestiegen (davon sind allerdings nur 234,5 Tonnen echte Luftfracht, 7.900,9 Tonnen wurden via Lkw am Flughafen abgewickelt). Dazu kommen noch rund 200 kg Luftpost. Der Flughafen Linz hat dagegen kürzlich für 2008 noch ein Plus von 3,8 Prozent auf 803.163 Passagiere gemeldet.

Für den Rückgang in Salzburg verantwortlich ist nach Angaben von Flughafen-Sprecher Alexander Klaus vor allem der Passagier-Einbruch im normalerweise besonders starken Wintergeschäft. “Salzburg hat eines der Hauptgeschäfte im Winter und der Winter ist mitten in der Krise gewesen”, so Klaus gegenüber der APA. Außerdem mache sich das schwache britische Pfund mit einem Rückgang des Incoming-Geschäfts aus Großbritannien bemerkbar, während die Flüge nach London zulegen würden.

Flughafen-Geschäftsführer Hermann versichert trotz des schwachen Jahrs 2008 und der trüben Konjunkturlage im laufenden Jahr, dass der Flughafen “wirtschaftlich hervorragend aufgestellt” sei. Für die Eigentümer Stadt und Land Salzburg sei das Unternehmen als Infrastruktureinrichtung immer noch ein Gewinn.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Wirtschaftskrise senkt Passagierzahlen am Salzburg Airport
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen