AA

Wirtschaftskraft dank Vielfalt

Seit zehn Jahren wird in Lustenau eine aktive Standortpolitik betrieben, ohne auf die alteingesessenen Unternehmen zu vergessen. Wirtschaftsraum Lustenau

Die zahlreichen Betriebe „danken“ es der Gemeinde, in dem sie mit Tradition und Innovation vielseitige und interessante Arbeitsplätze schaffen und auch die Gemeindekassen füllen.

So beschäftigen die rund 700 Klein- und Mittelbetriebe mehr als 6300 Mitarbeiter und bilden jährlich ca. 300 Lehrlinge aus. Gründe für diesen Erfolg sind engagierte Unternehmerpersönlichkeiten, gut ausgebildete Fachkräfte, wirtschaftsfördernde Politik sowie die ausgezeichnete Lage.

„Wichtig ist, dass wir Betriebe nach Lustenau bringen, die hochwertige und dauerhafte Arbeitsplätze schaffen“, betont Bürgermeister Hans-Dieter Grabher. „Damit sichern wir, dass dem hohen Ausbildungsniveau auch langfristig ein Angebot an hochwertigen Berufen gegenübersteht.“ Ziel der Marktgemeinde ist es, Arbeitsplätze und Betriebsansiedlungen zu forcieren und gleichzeitig die Wohn- und Lebensqualität im Ort zu sichern.

Auch in diesem Jahr konnte sich der Gemeindechef über neu angesiedelte bzw. expandierende Unternehmen freuen. So gab es im Millennium Park wieder viel Bewegung und Zuzug. Außerdem wurden von der Gemeinde weitere Grundstücke im Süden angekauft.

Auch die Gastronomie setzte mit dem gestarteten Zubau vom Gasthof Krönele und dem Umbau des ehemaligen Kirchbräu in die Pizzeria Azzurra starke Impulse. Im Stickereiverband wurde der langjährige Präsident Heinz Hämmerle von Walter Streitler abgelöst. Impulse gibt es auch im Zentrum. Das Life-Center in der Raiffeisenstraße feiert sein fünfjähriges Jubiläum und das Spielwarengeschäft Bunter-kunt eröffnete vor kurzem einen weiteren Modeshop für Kinder.

Außerdem durfte sich die Gemeinde über einige ausgezeichnete Lehrbetriebe und den Innovationspreis der Vorarlberger Wirtschaft freuen. Er wurde der Firma „Servus Robotics“ überreicht. Insgesamt wird der Branchenmix als Erfolgsfaktor des Standortes Lustenau bezeichnet. Er gilt als beständiger Impulsgeber für Ort und Wirtschaft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wirtschaftskraft dank Vielfalt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen