AA

Wirtschaft und Gesellschaft

"Wie viel Ethik braucht die Wirtschaft?" – Unter diesem Titel findet am Mittwoch, 22. Februar eine Veranstaltung zum Thema Wirtschaftsethik oder Corporate Social Responsibilty statt.

Hauptreferent ist Professor Wolfgang Palaver vom Institut für Systematische Theologie der Universität Innsbruck. Vorgestellt wird auch das Weiterbildungsprogramm “Brückenschlag – Lernwelt Wirtschaft und Gesellschaft”, das Führungskräften aus Wirtschaft und Sozialeinrichtungen die Möglichkeit bietet, für eine Woche in den jeweils anderen Arbeitsalltag zu wechseln. Landeshauptmann Herbert Sausgruber wird den bisherigen Absolventen die Zertifikate überreichen.

Corporate Social Responsibility (CSR) ist ein Konzept, das den Unternehmen als Grundlage dient, auf freiwilliger Basis soziale Belange und Umweltbelange in ihre Unternehmenstätigkeit und in die Wechselbeziehungen mit den Stakeholdern zu integrieren, da sie zunehmend erkennen, dass verantwortliches Verhalten zu nachhaltigem Unternehmenserfolg führt.

“Brückenschlag – Lernwelt Wirtschaft und Gesellschaft” ist ein Weiterbildungsprogramm für Führungskräfte aus Wirtschaftsbetrieben und Sozialeinrichtungen. Die Beteiligten wechseln für eine Woche in den jeweils anderen Arbeitsalltag. Dieses Erfahrungslernen ermöglicht ein Näherrücken der scheinbar gegensätzlichen Welten von Wirtschaft und sozialen Belangen.

Nach drei Jahren der Entwicklung und Pilotanwendung hat sich letztes Jahr einiges getan: “Brückenschlag” gibt es nun auch im Osten von Österreich und eine neue Internetplattform bietet die Möglichkeit zur Information und Vernetzung.

Weitere TeilnehmerInnen sind jederzeit willkommen. Gelegenheit zur Information bieten die Homepage www.brueckenschlag.org und die Veranstaltung im Landhaus:
Mittwoch, 22. Februar 2006, 18.30 Uhr im Montfortsaal des Landhauses, Bregenz. Anmeldungen nimmt das Büro für Zukunftsfragen bis Montag, 20. Februar 2006 entgegen: E-Mail mailto:zukunftsbuero@vorarlberg.at Fax 05574/511-920695.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wirtschaft und Gesellschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen