Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wir sind Helden im Event.Center Hohenems

Wir sind Helden
Wir sind Helden ©Privat

Hohenems. Die Band “Wir sind Helden” wird am Aschermittwoch, 9. März 2011 im Event.Center Hohenems gastieren.

Lange hat man nichts von Wir sind Helden gehört. Warum nur? Weil sich die vier in den letzten zwei Jahren die erste wirklich gründliche Auszeit nach sieben Jahren des Draußen-in-der-Welt-Seins gegönnt haben. Diese Atem- und auch Babypause wurde genutzt, um sich nach drei Alben – “Die Reklamation” (2003), “Von hier an blind” (2005) und “Soundso” (2007) -, unzähligen Tourneen und einer Zeit des ständigen Gefundenwerdens zu erlauben, mal wieder selbst auf die Suche zu gehen: Nach neuer Musik, neuen Begeisterungen. Und natürlich nach Wahrheit und Tiefe und Größe, Weltformel, Kindergarten- und Fahrradstellplätzen etc. Jetzt ist das vierte Album im Handel. “Bring mich nach Hause” heißt es, “weil es darauf viel ums Verlaufensein geht und um Verlorenheit, mehr als ums Pfadfinden” – so Sängerin Judith Holofernes.

Das neue Album der Helden ist teilweise folkig und sicherlich akustischer als bislang gewohnt. Schlagzeuger Pola Roy dazu: “Wir haben viel mehr ‚echte’ Instrumente benutzt und jedes Mal, wenn wir auf der Suche nach einem speziellen Sound waren, erstmal das vorhandene Analog-Instrumentarium durchstöbert, statt zu einem Synthie zu greifen. Dadurch haben sich Instrumente wie Akkordeon, Banjo, Glockenspiel, eine arabische Laute und ein wildes Sammelsurium an Percussion-Geräten auf’s Album geschlichen.”

“Bring mich nach Hause” hat sehr euphorische Momente, auch wenn das Album möglicherweise etwas melancholischer und dunkler als die drei Alben zuvor sein mag. Schließlich kommen viele Geschichten vor: teils reale, teils seltsam traumhafte. Für Judith ist dieses Album “vielleicht ein bisschen weniger ‚Haha’ und dafür ein wenig mehr ‚Hmmm’. Bandmäßiger klingt es hoffentlich, und organischer durch die vielen ‚echten’ Instrumente. Wir finden es auf jeden Fall sehr schön.”

Ein spannendes Tagebuch, erhellende Studiogeschichten sowie mehr Informationen zu WIR SIND HELDEN gibt es auf www.wirsindhelden.de zu finden!

Tickets sind bei allen Raiffeisenbanken (Ermäßigung für Club-Mitglieder), beim Musikladen in Bregenz (Kiosk am Bahnhof) und Feldkirch unter 05522/41000, oeticket.com, ticketonline.at und ticketcorner.com erhältlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Wir sind Helden im Event.Center Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen