Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Wir sind auf einem guten Weg“

Bürgermeister Dietmar Summer im Gespräch über aktuelle Projekte in der Gemeinde Weiler.
Mehr zum Thema

„Gut Ding braucht Weile(r)“ titelte die VN-Heimat noch vor einem Jahr. Jetzt ist es soweit: Das Projekt „Dorfmitte“ geht in die Umsetzungsphase. Heuer im Herbst soll der Baustart beim ambitionierten Wohn- und Geschäftshaus im Dorfzentrum erfolgen und für eine Belebung des Dorfkerns sorgen. „Die Realisierung dieses Projektes ist entscheidend für die Gestaltung unserer Zukunft.

Der Gemeindevertretung ist es ein Anliegen, in der neu entstehenden Dorfmitte eine moderne Arztpraxis für den Gemeindearzt einzurichten, um auch dem großen Zuwachs der Gemeinde gerecht zu werden. Dafür wurde der einstimmige Beschluss über den Ankauf einer Fläche von 167 Quadratmetern im ersten Obergeschoss gefasst“, berichtet Bürgermeister Dietmar Summer.

Bürger beteiligen

Auch an einem weiteren zukunftsweisenden Projekt beteiligt sich die Gemeinde Weiler: Die Unterstützung der Gemeinde für die Sanierung des Pfarrhofes wurde mit zehn Prozent der Bausumme – allerdings gedeckelt bei 100.000 Euro – beschlossen. Bereits abgeschlossen ist ein anderes Projekt – die Fertigstellung der Landesradroute wurde am Sonntag mit einem großen Dorffest gefeiert. „Während wir ein Projekt abschließen, ist ein anderes noch nicht einmal in den Startlöchern. Die mögliche Erweiterung des Betriebsgebietes beschäftigt unsere Gemeinde nun schon länger und hat bisher einige emotionale Phasen hervorgerufen. Die Vergabe eines REP (Räumlicher Entwicklungsplan) steht bevor und wir möchten uns auf eine positive Weiterentwicklung fokussieren“, so Bürgermeister Summer. Die Vergabe des Räumlichen Entwicklungsplanes wurde am 27. Mai von der Gemeindevertretung beschlossen. „Nach der Gemeindewahl möchten wir mit Bürgerbeteiligung in die planende Phase gehen“, informiert der Gemeindechef.

Infrastrukturprojekte

Neben den großen Projekten werden auch kleinere Infrastrukturprojekte umgesetzt. Beim Betriebszubringer Buxera steht aufgrund des schlechten Straßenzustands die Sanierung des südlichen Abschnitts bevor. Die Gemeinde investiert hier rund 138.500 Euro. Im Zuge dessen wird auch die Landesradroute entlang des Unternehmens Kuchelmair Transporte saniert. Zwei Grundstücksbesitzer errichten im Bereich Totengasse eine Erschließungsstraße für ihre Baugrundstücke und stellten an die Gemeinde den Antrag, diese Straße in öffentliches Gut zu übernehmen. Diesem Antrag wurde zugestimmt, unter der Bedingung, dass die Straße in einer entsprechenden Qualität gebaut und eine Erschließeng angrenzender Grundstücke Richtung Süden gewährleistet wird.

Beliebter Wohnort

Nicht nur im Einfamilienhaus-Bereich ist eine rege Bautätigkeit zu verzeichnen. Auch mehrere Wohnanlagen sind in der Gemeinde Weiler an verschiedenen Orten am Entstehen. „Insgesamt sind es 110 Wohneinheiten, die sich im Bau befinden, beziehungsweise bewilligt und noch nicht begonnen wurden. Für unser kleines Dorf ist das viel – es ist sehr erfreulich, dass Weiler als Wohnort so beliebt ist“, freut sich Bürgermeister Dietmar Summer.

Leichter Überschuss

Erfreulich ist auch der Rechnungsabschluss für das Jahr 2018. Es wurde etwas weniger ausgegeben als budgetiert, gleichzeitig ist die Haushaltsrücklage gestiegen. „Aus wirtschaftlicher Sicht haben sich die Gemeindefinanzen weiter konsolidiert. Vor allem die gute allgemeine wirtschaftliche Entwicklung hat zu Mehreinnahmen bei den Ertragsanteilen und den Bedarfsmittelzuweisungen geführt. Durch die Disziplin auf der Ausgabenseite konnten die laufenden Ausgaben mit 4,3 Millionen sogar geringfügig unter den veranschlagten 4,4 Millionen gehalten werden. Insgesamt ergab sich ein erfreulicher Überschuss von fast einer halben Million – wir sind auf einem guten Weg!“, so der Weiler Bürgermeister.

Mehr zum Thema

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 4
  • „Wir sind auf einem guten Weg“
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.