Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Wir führen jetzt vermehrt Regie“

Die Gartenexperten liefern Ideen für die Gartengestaltung.
Die Gartenexperten liefern Ideen für die Gartengestaltung. ©Messe
Dornbirner Messemacher beschreiten bei der „Schau!" neue Wege.


Dornbirn. Die „Schau!”, die Nachfolgerin der Frühjahrsmesse, rückt näher. Im Mittelpunkt der ersten Publikumsmesse des Jahres vom 3. bis 6. April mit rund 450 Ausstellern stehen die Bereiche Garten, Wohnen, Freizeit, Mobilität und Genuss. Laut Messegeschäftsführer Daniel Mutschlechner wird vor allem Wert auf eine klare Themenzusammenstellung gelegt.
Das spüren in erster Linie jene Aussteller, die seit Jahren oder Jahrzehnten ihren Stammplatz auf dem Messegelände behaupten und diesen unbedingt behalten wollten. Es war viel Überzeugungsarbeit erforderlich, um der langjährigen guten Kundschaft eine Standortverlegung in einen anderen Bereich des Areals schmackhaft zu machen. Um mehr Übersicht und Qualität zu erreichen, können auch nicht mehr alle Interessenten ausstellen.

Es schaut also so aus, als ob die Messeleitung das Ruder fester als bisher in die Hand nimmt. „Wir führen vermehrt Regie”, kündigt Mutschlechner nicht ein neues Messezeitalter, dafür aber die konsequente Umsetzung einer neuen Strategie an, die vor rund zwei Jahren beschlossen wurde. Die meisten Aussteller beurteilen die Bemühungen der Messemacher, frischen Wind aufs Gelände zu bringen, durchaus positiv, stellt der Geschäftsführer erleichtert fest: „Es sind diesmal neue Aussteller mit dabei, die die Veränderungen als ihren ,Einstieg’ in die Messe sehen.”

Jugend, Frühling, Mobilität

Seit Jahren bietet die Frühjahrsmesse Vorarlberger Jugendorganisationen die Möglichkeit, sich einem großen Publikum vorzustellen. Diese Tradition wird auf der „Schau!” in der „Jungen Halle” fortgesetzt, wobei den jungen Leuten mehr Platz als bisher zur Verfügung steht. Gärtner, Anbieter von Gartenmöbeln oder Grillmeister sind auf der neuen Messe ebenso mit dabei wie Delikatessenhändler, Direktvermarkter aus dem Ländle oder Winzer aus dem Burgenland und anderen Weingegenden.

Auf dem „SCHAUplatz Genuss” kann man Kochkünstlern über die Schultern schauen, auf dem „SCHAUplatz Wohnen” zeigen namhafte Unternehmen die neuesten Trends im Wohnbereich. Fahrzeughandel, ÖAMTC und Vertreter des öffentlichen Nahverkehrs informieren auf dem „SCHAUplatz Mobilität” über Neuerungen auf dem Automarkt oder neue Angebote für Bus und Bahn, Motorrad-Trialer zeigen auf dem Freigelände ihr Können. Die „Schau!” öffnet am Donnerstag, 3. April, ihre Tore und dauert bis Sonntag, 6. April.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • „Wir führen jetzt vermehrt Regie“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen