Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Wir bauen hier einen Park"

Im Rankweiler Weitried pflügen seit einer Woche mehrere Schubraupen durch das Gelände. Scheinbar völlig unberührt davon trainieren Golffans nur wenige hundert Meter weiter auf der Driving Range den Abschlag.  

Und das praktizieren sie bereits seit August des Vorjahres. „Hier entsteht eine Parkanlage“, betont Richard Fischer, Sprecher der Golfplatzbetreiber. Und wirft einen prüfenden Blick auf die Baumaschinen im Feld. Bis im Herbst sollen neun der geplanten 18 Löcher des Golfplatzes errichtet sein.

2006 bespielbar

Damit seien rund 25 der insgesamt 50 Hektar Fläche zu einem Golfplatz umfunktioniert. Die restlichen neun Löcher sollen im Herbst 2006 und das Golfclubhaus 2007 in Angriff genommen werden. Bepflanzungen, Biotope und Seen, von denen einer der Feuerwehr als Löschwasserspeicher dienen soll, stünden im Mittelpunkt. Im Hinblick auf Raumverträglichkeitsprüfungen ist Fischer überzeugt: „Ein Golfplatz besitzt deutlich mehr Naturnähe als industriell betriebene Landwirtschaft. Zu dem Schluss kommen sämtliche Gutachter.“ Bespielt werde der Platz, dessen Kosten er mit 5,5 Millionen Euro beziffert, jedoch erst im Frühling 2006. Was die Zahl der Mitgliedschaften anbetrifft, so gibt sich der Unternehmer zufrieden. „Wir zählen weit mehr als 300 Mitglieder. Es sind nur noch Restanteile zu haben.“

Tageskarten für Golfer

Für einen Anteil mussten die Golffreunde 11.000 Euro auf den Tisch blättern. Damit sind die Mitglieder zugleich Teilhaber. Das weit verbreitete „Klischee“, wonach es sich bei Golf um einen „Nobelsport für Reiche“ handeln soll, sei ganz einfach falsch. „Unter unseren Mitgliedern sind Arbeiter genauso wie Lehrer oder Unternehmer.“ Und in Rankweil könnten künftighin nicht nur jene den Golfschläger schwingen, die Anteile besitzen. „Es können auch Tageskarten gelöst werden.“ Zu jüngsten Drohungen der Golfplatzgegner, einen Bescheid des Landes beim Verfassungsgerichtshof aus den Angeln heben zu wollen, wollte Fischer nicht eingehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Wir bauen hier einen Park"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen