Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Winterzauber im Pausenhof

Ein Fest im Pausenhof der Mittelschule Baumgarten.
Ein Fest im Pausenhof der Mittelschule Baumgarten. ©Edith Rhomberg
 Lehrer und Schüler der Mittelschule Baumgarten gehen immer wieder neue Wege und feiern erstmals ein Fest im Januar.
MS Baumgarten
MS Baumgarten II

 

Dornbirn. Winterzauber in der Schule? Das scheint etwas Neues zu sein. Ist es auch. „So etwas hat es noch nicht gegeben“, sagte Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, die die Idee von Ulrike Mersnik, Direktorin Mittelschule Baumgarten, ganz hervorragend fand. Ein tolles Programm hatten die Lehrerinnen und Lehrer, 234 Kinder und der Elternverein zusammengestellt und noch bis kurz vor Beginn des Festes eifrig geprobt. Mit dabei waren Irina Fehn (Gesang) und Thomas Fend (Schlagzeug, Percussion) vom Jazzseminar der Musikschule, die hier in der Ganztagsklasse einmal wöchentlich unterrichten, um den Schülern die Welt der Musik lustvoll näher zu bringen.

Die Verwandlung des Pausenhofs

Das Eintreffen des Stadtoberhaupts läutete sogleich die Eröffnung dieses neuartigen Events am vergangenen Freitag um 17 Uhr ein. Im Schulhof, der in eine Bühne mit riesigem Zuschauerraum für vierhundert angemeldete Besucher verwandelt wurde, loderten mehrere Feuerstellen, die bei Einbruch der Dunkelheit nicht nur optisch was hermachten, sondern auch vor Kälte schützen sollten. „Gut, dass unser Schulwart ein Kommandant bei der freiwilligen Feuerwehr Dornbirn ist“, betonte Ulrike Mersnik. Matthias Ofner hatte alles fest im Blick, auch die exakt 234 Leuchten, die für eine romantische Atmosphäre sorgten. Ein Bühnenbild musste nicht extra gebastelt werden, denn die Naturkulisse der verschneiten Berge war nicht nur für den Gesangsbeitrag Winterwonderland mehr als passend.

Die Höhepunkte

Die wahren Höhepunkte steuerten natürlich die Schüler bei. Die Direktorin kündigte sie an wie Stars. Für die Gäste des Abends, die viel Applaus spendeten, waren sie das allemal. Die Schüler ließen Cajons ertönen, spielten „Freude schöner Götterfunken auf Tin Whistles (Flöten), sangen coole Lieder und Gospels im Chor oder sagten das Gedicht vom Erlkönig auf. Der Song „Applaus, Applaus“ kündigte werdende Jongleure an, die von Lisi Märk mit Tüchern, Tellern, Bällen und mehr im Freifach Jonglage lernen, wie das geht. Nach einer Premiere, der Gesangseinlage der Lehrer, wurden die Stände mit Raclette, Hot Dogs und heißen Getränken gestürmt. Der Elternverein unter Obmann Sunny Fäßler gab auch hier alles. Fäßler brachte seine Wertschätzung für das gute Miteinander an der MS Baumgarten zum Ausdruck: „Ziel ist es, dass die Schüler Freude haben und auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommt“, sagte er.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Winterzauber im Pausenhof
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen