Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wintersport-Unfällen vorbeugen

Sicheres Bedienen aller Einrichtungen
Sicheres Bedienen aller Einrichtungen ©kuehmaier

Bregenz. Um den zahlreichen Wintersport-Unfällen mit präventiven Maßnahmen vorbeugen, wurde ein Aktionsprogramm ins Leben gerufen.

“SCHNEE-SICHER” nennt sich das umfangreiche Aktionsprogramm zur Unfallverhütung im Wintersport, das vom Sportreferent des Landes Vorarlberg, Landesrat Siegi Stemer, präsentiert wurde. Neben dem Sportreferat des Landes und der Initiative Sichere Gemeinden sind eine Vielzahl von weiteren Partnern an der Umsetzung beteiligt, darunter etwa die Bergrettung, die Alpinpolizei, die Fachverbände Seilbahnwirtschaft und Sportfachhandel, der Landesschulrat sowie das LKH Feldkirch.
Im Rahmen dieser breiten Partnerschaft werden zahlreiche Maßnahmen durchgeführt. “Wie erfolgreich die Aufklärung in diesem Bereich ist, zeigt sich etwa daran, dass erfreulicherweise immer mehr Wintersportler – eigentlich fast alle Kinder und sehr viele Erwachsene – mit Helm unterwegs sind”, so der Landesrat. Bestätigt wird diese Aussage auch von Statistiken, die von der Initiative Sichere Gemeinden mittels Beobachtungen in vier heimischen Wintersportorten im Zeitraum 2006 und 2010 kontinuierlich erstellt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Wintersport-Unfällen vorbeugen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen