Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Winterreifen für höhere Lagen

Ohne gute Winterreifen und Schneeketten im Kofferraum sollten Autofahrer nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale in höheren Lagen nicht mehr unterwegs sein.

In Südtirol waren das Stilfserjoch zwischen Spondinig und Bormio Sonntagfrüh nur mit Ketten befahrbar, der Jaufenpass, die Verbindung Eisack- und Passeiertal und das Penserjoch, die Verbindung Sterzing-Bozen, nur mit Winterausrüstung. In der Schweiz hat der Große St. Bernhard (Martigny-Aosta) bereits Wintersperre. Wegen starker Schneefälle vorübergehend nicht befahrbar waren Furka, Klausen und Susten. Zahlreiche offene Schweizer Berg- und Passstraßen waren nur mit Winterreifen zu befahren.

In Österreich ist ab Montag, 22 Uhr, die Silvretta-Hochalpenstraße zwischen Galtür in Tirol und Partenen in Vorarlberg über den Winter gesperrt. Ebenfalls Wintersperre haben laut ÖAMTC Timmelsjoch und Stallersattel in Tirol, die Kärntner Ausflugsstraßen Nockalmstraße und Maltatal-Hochalmstraße und der Großglockner. Zur Erinnerung: Clubmitglieder können ab sofort österreichweit die Wintertauglichkeit ihres Fahrzeugs bei allen ÖAMTC-Stützpunkten gratis überprüfen lassen.

Quelle: ÖAMTC

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Winterreifen für höhere Lagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen