AA

Winterpause für Viennabikes

Ende Oktober werden die 1.500 Viennabikes eingewintert - für die kommende Saison soll ein neues Verleihsystem Vandalismus verhindern.

100 Viennabikes müssen täglich aus den Außenbezirken zurückgeholt werden, berichtet ORF on. Zwischen 60 und 80 davon müssen repariert werden und fallen für mehrere Tage aus.
Viele Räder werden gegen Hausmauern geschleudert, oder Vandalen springen auf ihnen herum. Beliebt ist es auch, den Dynamo und das Licht herunter zu reißen, so Martin Friedl vom Verein Viennbike.

Viennabike
Was halten Sie davon?
Tolle Idee, ich benütze es
Gute Idee, fahre aber nicht damit
Reine Geldverschwendung
Wählen Ergebnis

Erfreulich ist jedoch, dass die Diebstähle zurückgegangen sind. In den letzten drei Monaten sind 100 Räder verschwunden. Beim ersten Anlauf im Mai wurden in einem Monat 300 Bikes gestohlen.


Ungebrochen hoch ist die Hilfsbereitschaft der Wiener. Bis zu 400 telefonische Hinweise gibt es täglich.
Die Betreiber hoffen, dass in der kommenden Saison ab Ende März weniger Räder zerstört werden. Gewährleisten soll dies das neue Verleihsystem. Jeder, der ein Viennabike ausleihen will, muss sich künftig ausweisen und eine höhere Gebühr zahlen.


Redaktion: Elisabeth Skoda

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • Winterpause für Viennabikes
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.