Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Winterdienst hat den Schnee im Griff

Laut den Winterdienst-Verantwortlichen der MA 48 haben die aktuellen Niederschläge am Dienstag in der Bundeshauptstadt Wien kaum für Probleme auf den Straßen gesorgt - allerdings drohen Schneeverwehungen- insgesamt schon über ein Meter Schnee.

Problematisch könnte der für den Nachmittag bzw. für Mittwoch prognostizierte starke Wind werden, hieß es. Schneeverwehungen haben heuer bereits wiederholt – vor allem in den Außenbezirken – den Einsatz von Schneefräsen notwendig gemacht.

In Sachen Gesamt-Niederschläge ist am Dienstag allerdings die Ein-Meter-Marke überschritten. Damit erweist sich der heurige Winter auch statistisch als durchaus schneereich. In den vergangenen Jahren hat die Bundeshauptstadt auch solche mit sehr geringen Niederschlägen erlebt. So wurden im Winter 2001/02 insgesamt lediglich neun Zentimeter registriert. Noch unerreicht ist jedoch der Rekordhalter der vergangenen zehn Jahre: Im Winter 1995/96 fielen 164 Zentimeter Schnee.

  • Wann kommt der Frühling?
  • Live-Schneebilder aus Wien
  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • Winterdienst hat den Schnee im Griff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen