Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Winter im Süden" als Publikumsmagnet

Salzburg - Mehr als 200 Literaturinteressierte ließen sich am Donnerstagabend den Startschuss zur "Buchwoche 2008" im WIFI Salzburg nicht entgehen.

Zur Eröffnung las der Tiroler Autor Norbert Gstrein aus seinem neuen Roman „Die Winter im Süden“, die Geschichte eines Vaters und seiner Tochter auf der Suche nach ihrer Vergangenheit. Der Roman ist im deutschen Hanser Verlag erschienen und bei den Kritikern auf viel Anerkennung gestoßen („Ein großer europäischer Roman von einer der außergewöhnlichsten Stimmen der Gegenwartsliteratur“). Gstrein erhielt unter anderem den Berliner Literaturpreis, den Alfred-Döblin-Preis, den Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung und den Uwe-Johnson-Preis.

Bis einschließlich 23. November haben Leseratten heuer Gelegenheit, bei der Buchausstellung im WIFI (täglich von 10 bis 19 Uhr) zu schmökern. Neben den österreichischen und Salzburger Neuerscheinungen werden in einer Sonderschau die Programme des Hanser Verlags mit seinen Partnerverlagen (Erwachsenenliteratur) und des Gerstenberg Verlags (Kinder- und Jugendliteratur) präsentiert. Daneben wird auch wieder eine Vielzahl von Lesungen und anderen literarischen Veranstaltungen geboten.

Der Eintritt zur Buchausstellung und den Veranstaltungen im WIFI ist frei.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • "Winter im Süden" als Publikumsmagnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen