AA

Willkommen an Bord der „La Musica“

Die Bordkapelle sorgte für südländisches Flair
Die Bordkapelle sorgte für südländisches Flair ©Hronek
Gemeindemusik Schnifis „steuerte“ unter „griechischer“ Flagge dem „Lachmuskel-Riff“ zu.
GM-Ball Schnifis


(amp) Wenn sich der Laurentiussaal gleich zweimal hintereinander füllt, dann ist Musik-Ball angesagt. Unter dem Motto „Ab in den Süden“ hieß die Bordkapelle unter Markus Tschohl die Gäste am Luxusliner „La Musica“ willkommen und Captain Johannes Berchtel versprach der Reisecrew trotz „griechischer“ Flagge ungetrübte Unterhaltung. Und dieser Angriff auf das „Lachmuskel-Riff“ war dann auch perfekt, ohne dass das Boot auch nur ein einziges Mal kenterte. Da erlebten die Bordgäste einen hausgemachten „Flirt Poseidons“ (Cornelius Amann) mit seinen Meerjungfern Lisi Dünser, Claudia Perl und Raffaella Dünser, bei dem er feststellt „Lieber drei Zacken als drei Zicken“.

Jungstar Julia
Die siebenjährige Julia Abbrederis begleitet von Daniela Schregenberger an der Gitarre mit ihrem sensationellen „Vo Mello bis ga Schopporno“ und Nina Berchelt mit „Waka, Waka“ sorgten für absolut perfekte musikalische Live-Soloeinlagen an Bord. Im Playbackboot begleiteten Martin Duelli
Seppl Berchtel, Stefan Veith, Andreas Veith, Seilbahn-Hubert (Rauch), Toni Lins, Sophia Berkmann, Sandra Berchtel , Fabienne Dünser, Julia Lins , Anna Kohler, Tobias Mähr und Simon Duelli ihre Gäste auf eine musikalische Weltreise. Mit ihrer Südpolexpedition starteten Tom Kolar, Uli Tegetmaier, und Pascal Berchtel erneut einen Angriff auf die Lachmuskeln. Mit „Ein knallrotes Gummiboot“ und „Dancing Stars“ lockte Claudia Perl das Publikum aus der Reserve und sorgte für Bewegung im Saal.

Pizzabäcker Gebi
Die organisatorischen Fäden bei Bütten und Einlagen zog einmal mehr im Hintergrund Gebi Berchtel. Als Pizzabäcker nahm er selbst das unmittelbare Dorfgeschehen aufs Korn und traf damit voll ins Schwarze. So nach dem Motto „Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen“ kamen dabei auch VN Fotograf Bernd Hofmeister, Bürgerservice-Lady Marcella Leiggener und der Musiker und Hobbyjäger Franz Kikel nicht ungeschoren davon. Nach zwei Stunden Non-Stopp -Programm legte „La Musica“ wohlbehalten im Hafen wieder an, nachdem Captain Johannes noch einen Synchronschwimmkurs empfohlen hatte. Eine Kreuzfahrt, von der man noch einige Wochen zehren wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Schnifis
  • Willkommen an Bord der „La Musica“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen