AA

Wilhelmine Hoy (85)

Dornbirn. „Mina“ wie die heutige Jubilarin Frau Wilhelmine Hoy meistens genannt wird vollendet morgen am Sonntag ihr 85. Lebensjahr. Durch ein aktives und gesundes Leben hat sich Mina jugendlich und gesund erhalten.

Die Jubilarin wurde als Wilhelmine Bildstein  in Dornbirn-Oberdorf geboren. Als Mina zehn Jahre alt war verstarb ihre Mutter.  Ihr Vater heiratete wieder und zu den sechs Geschwistern kamen noch fünf Halbgeschwister dazu. Nach der Pflichtschule absolvierte sie in der Gemischtwarenhandlung Spiegel eine Lehre als kaufm. Angestellte und war insgesamt 7 Jahre in diesem Geschäft tätig. Anschliessend war Frau Mina bei  August Zumtobel sechs Jahre lang beschäftigt und lernte dort  ihren späteren Gatten Josef Hoy kennen. Im Jahre 1951 fand die Eheschliessung in der Kirche im Gütle statt.

Nach mehrmaligen Wohnungswechsel, entschloss sich das Ehepaar ein Eigenheim zu errichten. Frau Hoy ist Mutter von vier Töchtern, die sie mit viel Liebe und Toleranz zu tüchtigen Menschen erzog.  Traurig wird die Jubilarin wenn sie vom Tod ihrer Tochter erzählt die ihm Alter von 32 Jahren an einer unheilbaren Krankheit verstarb.

Der Tag von Frau Hoy ist stets ausgefüllt. Sie verfügt über ein grosses Können beim Handarbeiten, verbringt viel Zeit bei der Gartenarbeit oder liest in ruhigen Stunden gerne ein gutes Buch. Frau Hoy hat sich ihre Lebensfreude bewahrt und geht regelmässig zum Seniorenkreistanzen, wo sie gesellige Abende verbringt.

Turbulenz in den Alltag bringen der Jubilarin die acht Enkelkinder und die zwei Urenkel, die ihre Oma gerne besuchen.

Die Geburtstagsfeier wird im Kreise der Familie gefeiert, die ihrer Mutter und Oma das Allerbeste wünschen und aufs Herzlichste gratulieren!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Wilhelmine Hoy (85)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen